top of page

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Weihnachtsgala Schwimmen in Braunschweig


Foto: Merle Hinrichs

BRAUNSCHWEIG. Am zweiten Adventswochenende fand im Braunschweiger Heidbergbad die traditonelle Weihnachtsgala statt. Schwimmerinnen und Schwimmer vom Celler SC und vom SV Nienhagen gingen in einem hochklassigen Teilnehmerfeld an den Start und zeigten starke Leistungen.


Für den Celler SC gingen bei der Weihnachtsgala im Braunschweiger Heidbergbad die Schwimmer der Leistungsgruppe II an den Start. Trainer Sebastian Brandt hatte seine Athleten gut vorbereitet. „Die Weihnachtsgala ist immer ein besonderes Highlight. Hier sind über 3.000 Startmeldungen aus zehn Bundesländern. Für meine Schwimmer ist das ein stimmungsvoller Jahresabschluss und die Leistungen können sich sehen lassen“, erklärt Brandt.


Mit dabei war für den Celler SC auch sein Bruder Philipp Brandt (Jahrgang 1999). Er siegte bei dem hochkarätigen Teilnehmerfeld über 50, 100 und 200 Meter Brust sowie über 200 Meter Lagen. Im Finale über 50 Meter Brust verbesserte er den von ihm selbst gehaltenen Veranstaltungsrekord aus dem Jahr 2019 auf nunmehr 28,27 Sekunden.


Beste CSC-Schwimmerin der Leistungsgruppe II war Caroline Kramer (Jg. 2011). Sie hatte ihre Konkurrenz fest im Griff und überzeugte mit zehn ersten Plätzen. Auffälligster Schwimmer bei den Jungen der Leistungsgruppe II war Tim Ekl (Jg. 2010). Bei ihm standen sieben erste Plätze zu Buche. In der Jugendwertung gewann er das Finale über 50 Meter Freistil in 28,19 Sekunden. Im Finale über 50 Meter Brust schlug Ekl in 37,21 Sekunden als Zweiter an.


Auch die Kaderschwimmer des CSC Lev Andrzheevkii, Maila Lüders und Lasse Palle Phielipeit, die zusätzlich im Leistungsstützpunkt Hannover trainieren, errangen Podestplatzierungen. „Alle haben super Leistungen abgeliefert“, bilanziert Trainer Sebastian Brandt. Weitere Medaillenränge und Top Ten-Platzierungen holten Emma Dix (Jg. 2010), Isabelle Kramer (Jg. 2013), Lara Ahrens (Jg. 2009), PiaMarie Strobelt (Jg. 2010), Luise Werner (Jg. 2010) und Melina Busse (Jg. 2012).


Trainerin Merle Hinrichs nutzte mit ihren Sportlerinnen und Sportlern das vorweihnachtliche Event als Formtest und Motivation vor der Wettkampfpause um Weihnachten.


Elva Krauss erreichte Top Ten Platzierungen über 50m Schmetterling und über 200m Lagen.

Luise Mollenhauer konnte über 50m Brust, 50m Freistil und über 100m Rücken ebenfalls Platzierungen unter den ersten 10 erreichen.


Tim Liam Schönemann kletterte nach seinem Sieg über 100m Brust nach ganz oben auf das Treppchen und konnte auch in seinen weiteren Rennen über 50 und 200 Rücken sowie 50m Freistil mit guten Platzierungen überzeugen.


Lukas Rünger zeigte mit seinen Platzierungen als dritter über 100m Schmetterling, vierter über 50m Schmetterling und fünfter über 200m Freistil das für ihn der Abstand zur Spitze nicht mehr groß ist.

Auch Johanna Obst zeigte sich leistungsstark und konnte mit dritten Plätzen über 50m Freistil und 100m Brust sowie jeweils Platz vier über 50m Schmetterling, 200m Lagen und 100m Schmetterling ihre derzeit gute Form untermauern.


Zwar wird es auch für die Leistungsschwimmerinnen und -Schwimmer um die Feiertage etwas ruhiger, aber wie in jedem Leistungssport wird auch hier fleißig weiter trainiert, da im Neuen Jahr wieder weitere Wettkämpfe anstehen.

Aktuelle Beiträge
bottom of page