top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Waldbrandgefahr – Freiwillige Feuerwehren bitten um Rücksicht


Foto: Archiv

WATHLINGEN.Laut dem Deutschen Wetterdienst soll die Waldbrandgefahr aufgrund kurzer Regenfälle und kurzzeitig absinkender Temperaturen in den nächsten Tagen verhältnismäßig gering ausfallen, doch wird diese zum Wochenende wieder ansteigen. Auch wenn Regen oder kühlere Temperaturen den Anschein einer Entspannung mit sich bringen, ist weiterhin höchste Vorsicht und Aufmerksamkeit geboten.


Bitte meiden Sie weiterhin Wälder abseits befestigter Wege und trockene Wiesen- und Grasflächen. Rauchen, grillen oder das Anlegen von Lagerfeuern oder ähnlichem ist zu vermeiden!

Die Freiwillige Feuerwehr der Samtgemeinde Wathlingen hat sich in den vergangenen Jahren aufgrund der steigenden Zahl der Wald- und Flächenbrände für diese Szenarien gerüstet. So stehen etwa mehrere Tanklöschfahrzeuge, aber auch spezielle Gerätschaften und Werkzeuge bereit, um die Feuer schnellstmöglich und effektiv zu bekämpfen. Hierfür sind wie aber auf Ihre Mithilfe angewiesen:

Sollten Sie eine Rauchentwicklung oder ein Feuer im Wald erkennen (sollte es auch noch so klein sein) informieren sie umgehend die Feuerwehr unter der europaweiten Notrufnummer 112. Auch kleinste Feuer können sich aufgrund von Wind rasch zu großen und schwer zu kontrollierenden Waldbränden ausbreiten.


Wir danken Ihnen vielmals für Ihre Unterstützung!


Informieren Sie sich gerne jederzeit über die aktuelle Waldbrandgefahrenstufe unter: https://www.dwd.de/DE/leistungen/waldbrandgef/waldbrandgef.html



Text: Dominik Völz, Fachberater Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Freiwillige Feuerwehr der Samtgemeinde Wathlingen

Comments


bottom of page