top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Trunkenheitsfahrt zwischen Walle und Winsen/Aller endet ohne Verletzte


Symbolfoto

WINSEN/WALLE. Am vergangenen Sonntag, gegen 13.35 Uhr, kam es auf der L298 zwischen Walle und Winsen/Aller zu einer Trunkenheitsfahrt, bei der eine 50-jährige Fahrerin eines türkisfarbenen Fords Richtung Winsen/Aller fuhr und mehrfach auf den Gegenfahrstreifen geriet. Dadurch mussten mehrere entgegenkommende Verkehrsteilnehmer bis auf den Grünstreifen ausweichen bzw. anhalten.


Die hinter der Verursacherin fahrenden Zeugen folgten ihr mit Abstand bis Winsen/Aller, wo einer der Zeugen an einer roten Ampel ausstieg und an das Auto der Verursacherin herantrat. Der Zeuge stellte bei ihr starken Alkoholgeruch fest, nahm ihr den Fahrzeugschlüssel ab und wartete auf das Erscheinen der Polizei. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt.


Durch das Überfahren einer Verkehrsinsel touchierte die Fahrerin ein Verkehrszeichen, wodurch der Außenspiegel am verursachenden Fahrzeug beschädigt wurde. Bei einem freiwillig durchgeführten Atemalkoholtest wurde bei der Frau ein Atemalkoholwert von 2,87 Promille festgestellt, daher wurde eine Blutprobenentnahme bei ihr durchgeführt und ihr Führerschein wurde sichergestellt. Gegen die Fahrerin ist ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet worden.


Verkehrsteilnehmer, die bei diesem Vorfall ausweichen mussten, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Wietze zu melden:


Polizeistation Wietze

Steinförder Str. 3A, 29323 Wietze

Tel.: 05146 / 986230

Commenti


bottom of page