top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Tennis-Team Südheide beendet Landesmeisterschaft auf Platz 6


Foto: Maike Hambrock

CELLE. Am vergangenen Wochenende wurden die TNB-U10-Meisterschaften der Regionsteams in Isernhagen ausgespielt. Das Team der Region Südheide mit Leni Junker (ASV Adelheidsdorf), Clara Fingerhut (MTV Eintracht Celle), Bente Matthee (SC Wietzenbruch) sowie Levy Weykopf (TC Rot-Weiß Celle), Timo Wöhler (SC Wietzenbruch) und Noah Trinkaus (MTV Eintracht Celle), der kurzfristig für den erkrankten Janosch Taghi-Khani (TSV Neuenkirchen) eingesprungen war, erreichte hier den 6. Platz von zwölf teilnehmenden Mannschaften.


In Vorrundengruppen und anschließenden Hauptrunden-KO-Spielen wurden die Platzierungen ausgespielt. In den Einzeln und Doppeln, aber auch im Motorik-Teil (Staffeln im Wurf, Sprung, Lauf und Geschicklichkeit) sowie in der Hauptrunde im Hockey konnten Punkte gesammelt werden.

In der Vorrunde startete das Team mit einer Niederlage gegen die favorisierten Oldenburger Münsterländer, an der auch das herausragende Motorik-Ergebnis nichts ändern konnte. Gegen Osnabrück wollte man unbedingt den Sprung in die „Elefanten-Gruppe“ um Platz 5-8 schaffen. Dank einer couragierten Tennisleistung und dem Motorik-Vorsprung gelang dies letztlich auch souverän.

Im Halbfinale der Hauptrunden-Elefantengruppe um Platz 5-8 dann hieß der Gegner im Halbfinale Dollart-Ems-Vechte. Nachdem die Südheider Kinder im Tennisteil leicht unterlegen waren, musste im Motorik- und Hockeyteil aufgeholt werden. Bei der Motorik gelang dies mit dem 1.Platz so gut, dass für das Hockeyspiel ein Unentschieden reichte. Gegen die drückenden Offensivbemühungen des Gegners konnte man mit reichlich Kampf und ein wenig Glück ein Unentschieden halten und den Rückstand nach dem Tennis tatsächlich noch aufholen - somit war man für das Spiel um Platz 5 qualifiziert. Gegen die hoch gehandelten Harz-Heider Kinder wurde es ebenfalls spannend. Letztlich stand es nach allen Disziplinen und vielen enge Matches unentschieden. Da die Harz-Heider aber einen Satz im Tennis mehr gewonnen hatten, blieb am Ende Platz 6.


„Wir sind richtig stolz auf diesen 6.Platz, den wir vorher so auch nicht erwartet hatten, zumal die Vorbereitung mit zahlreichen Krankheitsfällen nicht optimal war“, freute sich das Trainerteam Maike Hambrock und André Kornhaß über das Ergebnis ihrer Schützlinge.


Text: Maike Hambrock

Comments


Aktuelle Beiträge
bottom of page