Tankgutscheine zu gewinnen - Jorczyk Energie informiert über E-Fuels




ANZEIGE. Heizölhändler, Tankstellen und Kfz-Werkstätten starten heute eine neue bundesweite Aufklärungskampagne zu CO2-neutralen synthetischen Kraft- und Brennstoffen, an der sich die Jorczyk Energie KG aus Celle ebenfalls beteiligt. Verbraucher können sich dabei über E-Fuels informieren und einen von 130 Tankgutscheinen im Wert von bis zu 1.000 Euro gewinnen.

Über Heizölhändler, an vielen Tankstellen, in Kfz-Werkstätten sowie im Internet auf www.e-fuels.de können sich Verbraucher seit heute im Rahmen der Kampagne „E-Fuels verstehen und gewinnen“ über die Vorteile CO2-neutraler E-Fuels informieren.

„Deutschland will bis 2045 klimaneutral werden, d.h. kein fossiles CO2 mehr ausstoßen. E-Fuels sind für das Erreichen dieses Ziels unverzichtbar, denn mit ihnen kann die dafür notwendige Erneuerbare Energie aus wind- und sonnenreichen Regionen der Welt in flüssiger Form zu uns importiert werden“, erläutert Mark Jorczyk, Geschäftsführer der Jorczyk Energie KG, die Motivation zur Teilnahme des Unternehmens an der Aktion.

E-Fuels bieten viele Vorteile: „Sie könnten ohne technische Anpassungen in Ölbrennwertheizungen etwa fossiles Heizöl ersetzen oder an der Tankstelle mit jedem Diesel oder Benziner getankt werden. In großindustriellem Maßstab hergestellt, wären sie für die Endverbraucher jederzeit bezahlbar.“ Damit könnten E-Fuels dafür sorgen, dass die rund 20 Millionen Menschen in Deutschland, die auf die Vorteile einer Ölbrennwertheizung vertrauen, einen wichtigen Beitrag zum Erreichen der ambitionierten Klimaziele leisten können.

Synthetische Kraftstoffe würden selbiges bei den rund 58 Millionen Kraftfahrzeugen in Deutschland ermöglichen, die zu rund 99,5 Prozent von einem Verbrennungsmotor angetrieben werden. E-Fuels können fossilen Kraft- und Brennstoffen in beliebigen Anteilen beigemischt werden und wirken damit selbst in der Phase des Markthochlaufs mit einem großen Hebel unmittelbar auf die CO2-Gesamtbilanz.

Verbraucher erfahren auf der Kampagnenwebsite www.e-fuels.de auch, was die Politik tun muss, um den Markthochlauf der E-Fuels anzureizen. So muss die Bundesregierung in der Energiewende auf Technologieoffenheit setzen. Auf europäischer Ebene sollte sie sich unter anderem dafür engagieren, dass E-Fuels bei der Überarbeitung der CO2-Flottenregulierung für PKW und LKW als eine Lösung zur CO2-Minderung für Neufahrzeuge Anrechnung finden.

Teilnehmern am Gewinnspiel winken Tankgutscheine im Gesamtwert von 30.000 Euro

Die Kampagne, die bis Ende April läuft, bietet den Verbrauchern nicht nur Informationen, sondern auch die Möglichkeit, Tankgutscheine im Gesamtwert von 30.000 Euro zu gewinnen. Dafür müssen lediglich fünf Fragen zu E-Fuels richtig beantwortet werden. Die Teilnahme ist über Karten, die von Heizölhändler verteilt werden sowie in Tankstellen und Kfz-Werkstätten ausliegen, oder auf www.e-fuels.de möglich. Als Gewinne haben die Kampagneninitiatoren vom UNITI e.V. 130 Tankgutscheine zu 10 x 1.000 Euro, 20 x 500 Euro und 100 x 100 Euro ausgelobt.




1.254 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.