• Extern

Tag des offenen Hofes im Landkreis Celle 2022 mit vier Betrieben


Die Teilnehmer (von links): Kai Trumann, Nele Matthias (Landwirte aus Höfer rund um MPM GmbH), Daniela Liedtke Großmoor und Petra Rosenbrock Grauen (es fehlt Mark Heidmann aus Hohnebostel).

CELLE. Am 19. Juni 2022 findet der Tag des offenen Hofes in Niedersachsen statt. Das Landvolk Celle startete diese Woche mit vier Betrieben in die Planung zu diesem Tag. "Sie alle zeigen die Vielfalt der Landwirtschaft im Landkreis Celle. Die BetriebsleiterInnen sind motiviert und freuen sich, dass sie nach zweijähriger Pause endlich wieder Bürger auf ihren Betrieben begrüßen dürfen und ihnen die moderne Landwirtschaft näherbringen können", teilt das Landvolk mit.

Was passiert eigentlich in einer Baumschule? Dieser Frage können die Bürger bei der Baumschule Rosenbrock in Hermannsburg-Grauen auf den Grund gehen. In Hohnebostel öffnet Mark Heidmann seinen Hof und zeigt, wie unterschiedlichste Gemüsesorten angebaut werden. Pferdefreunde werden in Großmoor auf ihre Kosten kommen, dort gibt Familie Liedtke Einblicke in die moderne Pferdehaltung. In Höfer haben sich mehrere Betriebe zusammengeschlossen und zeigen auf dem Milchviehbetrieb MPM GmbH alles rund um Kuh und Milch. Aber auch der Ackerbau und die Erzeugung von Biogas wird von den Landwirten aus Höfer präsentiert werden. Die beteiligten Betriebe freuen sich auf viele Besucher und die Celler Bürger können sich jetzt schon auf einen Tag des offenen Hofes mit vier vielseitigen Betrieben freuen.


2022TdoH sharpic
.pptx
Download PPTX • 560KB


872 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.