Offenbar mutwillig Enten überfahren - Polizei sucht Zeugen


Enten
Foto. natros / stock.adobe.com


HANNOVER. Gestern hat eine grau-silberne Limousine ein Stockentenpaar auf dem Franziusweg in der hannoverschen Nordstadt überfahren. Nach Zeugenangaben fuhr der Pkw bereits davor mit überhöhter Geschwindigkeit durch das Wohngebiet. Die Person am Steuer überfuhr offenbar mutwillig die querenden Enten und flüchtete anschließend.

Nach bisherigen Erkenntnissen des Polizeikommissariats Hannover-Nordstadt fuhr am Dienstag, 12.4.2022, gegen 13:10 Uhr ein Pkw mit zu hoher Geschwindigkeit auf dem Herrenhäuser Kirchweg in Richtung Nienburger und Herrenhäuser Straße. Anschließend bog er nach rechts in den Franziusweg ab. Etwa 25 Meter weiter querte ein Stockentenpaar diese Straße. Die Enten befanden sich einige Meter voneinander entfernt jeweils mitten auf der Straße, als sich die grau-silberne Limousine mit hannoverschen Kennzeichen näherte.

Ohne auszuweichen oder abzubremsen hielt die unbekannte Person am Steuer nach Zeugenaussagen auf die Enten zu und überfuhr beide. Sie verendeten unmittelbar auf der Fahrbahn. Ohne anzuhalten setzte der oder die Pkw-Fahrende die Fahrt in Richtung Rühlmannstraße fort. Die Zeugen konnten die Limousine der Klein- bis Mittelklasse nicht näher beschreiben.

Die Polizei ermittelt nun wegen einer Verkehrsunfallflucht und sucht weitere Zeugen, die Angaben zu dem Täterfahrzeug und der Person am Lenkrad geben können. Hinweise nimmt das PK Hannover-Nordstadt unter 0511 109-3117 entgegen.


962 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.