top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

+Update+ Nach "Armbinden"-Posse: Großsponsor beendet vorzeitig Kooperation mit DFB





KÖLN. Ein Großsponsor beendet wegen der #Fifa-Entscheidung zur „One-Love“-#Armbinde ab sofort die Kooperation mit dem Deutschen Fußball-Bund (#DFB).


Hintergrund sei das Nachgeben des Drucks der "Fifa", die #Kapitänsbinde mit der Aufschrift „One Love“ doch nicht wie vorher lange angekündigt tragen zu wollen. Der aktuelle Vertag werde "ruhend gestellt", einen neuen Vertrag werde es nicht geben.


„#Fußball ist für uns unter anderem Fair Play, Toleranz und Zusammenhalt. Diese Werte halten auch wir hoch. Wir stehen ein für Diversität, und auch Fußball ist Diversität. Diese Haltung leben wir und diese Haltung verteidigen wir - auch gegen mögliche Widerstände. Die skandalöse Haltung der Fifa ist für mich als CEO eines vielfältigen Unternehmens und als Fußballfan absolut nicht akzeptabel", sagte der Chef des Unternehmens.


Der #Sponsor hatte bereits im Oktober angekündigt, den langjährigen Partnerschaftsvertrag nicht weiterzuführen - dies ohne inhaltliche Verbindung zur Weltmeisterschaft. Nach den aktuellen Entscheidungen der Fifa sowie den Aussagen von Fifa-Präsident Infantino allerdings sehe sich das Unternehmen aufgefordert, sich in aller Deutlichkeit von der Haltung der Fifa zu distanzieren und auf seine Werberechte aus dem Vertrag mit dem DFB vorzeitig- insbesondere im Kontext der Weltmeisterschaft - zu verzichten.

Das in den Filialen des Unternehmens derzeit erhältliche Sammelalbum werde ab sofort gratis abgegeben.






Comments


bottom of page