top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Kultur und Gespräch im Eschenhaus

ESCHEDE. Das Bündnis gegen Rechtsextremismus Eschede (BgR) konnte Felix Meyer und Danny Weiss zu einer kulturellen Veranstaltung im Eschenhuus begrüßen. Der bekannte Escheder Schauspieler und Sprecher Felix Meyer, der unter anderem durch sein Engagement am Celler Schlosstheater bekannt ist, las aus dem Buch "Kollektorgang" von Felix Blum. Der Roman basiert auf der Geschichte des im Konzentrationslager zu Tode gekommenen Sinto-Boxers Johann Wilhelm "Rukeli" Trollmann.

Foto: Sascha Alius

Im Buch berichtet der 14-jährige Mario von seinem Grabstein aus, wie er sich in Plattenbausiedlungen im Nachwende-Ostdeutschland durch Tristesse, Hoffnungslosigkeit und Außenseitertum im wahrsten Sinne des Wortes durchschlägt. Felix Meyer vermitteltete eine einmaliges Hörerlebnis, dass die Zuhörer in seinen Bann zog und fesselte.


Umrahmt wurde die Lesung durch Swing-Jazz von Danny Weiss. Der Musiker kann auf eine 50-jährige Erfahrung zurückblicken und stand bereits mit seinem Vater dem berühmten Geiger und Akkordeonisten Hänschen Weiss und seinem Großvater auf der Bühne. Weiss interpretiert den sogenannten Swing/Gypsy-Jazz in der Tradition des Django Reinhardt.


Im Anschluss an die Veranstaltung bestand die Möglichkeit sich untereinander und mit den Musikern auszutauschen.

Comments


bottom of page