Gefährliche Körperverletzung: Wathlinger Ehepaar in Uetze geschlagen




UETZE/WATHLINGEN. Zu einer gefährlichen Körperverletzung kam es Sonntag Nacht gegen 4.30 Uhr in Uetze. Dabei wurde ein 37-jähriger Mann aus Wathlingen schwer verletzt.


Nach Polizeiangaben kam es vorher in einem Lokal zwischen mehreren Gästen zu einem Streit, der sich anschließend vor die Tür verlagerte. Dort wurde der Wathlinger von drei Männern geschlagen und am Boden liegend getreten. Die 35-jährige Ehefrau des Opfers war während des Angriffes dazwischen gegangen und wurde von einen Täter ins Gesicht geschlagen und von der Begleitung des Täters beleidigt. Mehrere Zeugen gingen dazwischen und hielten die Schläger von weiteren Angriffen ab. Zwei der Männer konnten flüchten. Ein mutmaßlicher Täter, ein 28-jähriger betrunkener Mann aus Peine, wurde vor Ort angetroffen. Er hatte 1,76 Promille intus und schwieg sowohl zur Tat als auch den beiden mutmaßlichen Mittätern.

Das Opfer erlitt offenbar eine Prellung am Kopf, verzichtete aber auf ärztliche Behandlung. Ein zweiter Täter flüchtete mit einem Taxi. Zeugen beschreiben ihn wie folgt: - ca. 20 bis 25 Jahre alt

- etwa 1,80 bis 1,90 groß

- lockige Haare. - trug einen grauen Pullover. Der 28-Jährige muss sich wegen Körperverletzung in zwei Fällen, Beleidigung und zusammen mit den beiden Unbekannten wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.


2.608 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Garage in Vollbrand

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.