Fahrraddieb läuft Vater der Bestohlenen in die Arme - einem Bundespolizisten




BRAUNSCHWEIG. Blöd gelaufen für einen amtsbekannten Fahrraddieb. Samstag, um 10 Uhr, entwendete der 33-Jährige ein Damenfahrrad. Die 21-jährige Eigentümerin war zu dieser Zeit shoppen. Als die Frau den Diebstahl bemerkte, informierte sie ihren Vater, einem Bundespolizisten, der gerade im Bundespolizeirevier Braunschweig Dienst hatte.


Nur eine Stunde später traute er während einer Streife mit seinem Kollegen seinen Augen nicht, als der 33-Jährige seelenruhig mit dem gestohlenen Fahrrad durch den Bahnhof ging. Gegen den polizeibekannten Dieb wird nun wegen Diebstahls ermittelt - nur wo er genau wohnt, ist noch offen: die Staatsanwaltschaft muss nun seine Wohnanschrift ermitteln.


2.296 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.