top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Designer Outlet Soltau - Erweiterung nicht ohne Weiteres möglich



SOLTAU/CELLE. Das Amt für regionale Landesentwicklung hat das Raumordnungsverfahren für die Erweiterung des Designer Outlets Soltau (DOS) abgeschlossen.


Kernergebnis des Raumordnungsverfahrens ist, dass die beabsichtigte Erweiterung von 9.900 auf 15.000 m² Verkaufsfläche nur in Teilen mit den Erfordernissen der Raumordnung übereinstimme.

Zwar sei eine erhebliche Beeinträchtigung der Innenstädte in der Region durch die Erweiterung nicht zu erwarten - das „Beeinträchtigungsverbot“ des Landes-Raumordnungsprogramms wird damit eingehalten. Das Vorhaben verstoße jedoch aufgrund seiner peripheren Lage gegen zwei andere verbindliche Ziele der Raumordnung: das Konzentrationsgebot und das Integrationsgebot des Landes-Raumordnungsprogramms.

Die Erweiterung des Designer Outlets Soltau (DOS) ist damit nur raumverträglich möglich, wenn das Landwirtschaftsministerium in Hannover der Abweichung von den verletzten Zielen zustimmt. „Eine raumverträgliche Vorhabenrealisierung würde zudem voraussetzen, dass die in der landesplanerischen Feststellung genannten Maßgaben von der Stadt Soltau bei der weiteren Planung beachtet werden“, erläutert Harald Kätker, der das Raumordnungsverfahren beim ArL Lüneburg durchgeführt hat.

Link zur Landesplanerischen Feststellung sowie weitere Informationen zum ROV:

Comments


bottom of page