Bundesfreiwilligendienst am Christian-Gymnasium Hermannsburg


Benjamin Groth leistet Bundesfreiwilligendienst am Christian-Gymnasium. Foto: Sebastian Salie

HERMANNSBURG. Schule mal anders: Als Bundesfreiwilligendienstler erlebt Benjamin Groth das Christian-Gymnasium (CGH) aus einer ganz anderen Perspektive als bis zu seinem Schulabschluss im Jahr 2021. Jeden Tag erwarten ihn abwechslungsreiche Tätigkeiten. Er rät Interessierten dazu, sich am CGH zu bewerben.

Seien es Arbeiten zur Unterstützung der beiden Hausmeister Andreas Cohrs und Carsten Völker, die Verteilung von Coronatests an die Klassen, Aufgaben im Rahmen der Schulbuchausleihe oder des Managements von IServ-Modulen im Internet - es gibt immer etwas zu tun. Und da es sich bei Groths Arbeitsplatz um eine Schule handelt, kommt auch der Kontakt zu den Lernenden nicht zu kurz, etwa bei der Hausaufgaben-Betreuung und Bewegungsangeboten im Ganztagsbereich. "Es ist ein guter Mix, der mir ermöglicht, verschiedenste Tätigkeiten auszuprobieren und zu erfahren, was mir persönlich am besten liegt", so Benjamin Groth, der das Jahr nutzt, um sein Fachabitur zu erwerben und danach Soziale Arbeit zu studieren.


Auch sei die Atmosphäre sehr angenehm, er treffe auf viele nette und hilfsbereite Menschen. "Ich kann das CGH wirklich weiterempfehlen", so Benjamin Groth. Das freut die Schulleitung, die bereits auf der Suche nach einem Nachfolger ist, denn das neue Bundesfreiwilligenjahr an der Schule beginnt zum 1. August oder 1. September 2022. "Diese Hilfe ist wichtig für uns, insbesondere als Ganztagsschule, die nicht wenige Lehrkräfte an andere Schulen abordnen muss", sagt Schulleitungsmitglied Dirk Gerlach-Strzelski. Man freue sich über telefonische Bewerbungen unter (05052) 98780 oder eine Email an stz@gy-her.de. Abitur sei keine Voraussetzung, auch Absolvent:innen der Oberschule seien willkommen.

46 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kellerbrand in Celle

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.