*Update* Bahn und Metronom weiterhin mit Ausfällen und Verspätungen





NORDDEUTSCHLAND. Da große Teile des Streckennetzes aktuell nicht befahrbar sind, wird der Zugverkehr bei Metronom, Enno und Erixx voraussichtlich heute tagsüber nicht mehr aufgenommen, teilte das Unternehmen noch am Mittag zunächst mit. Doch jetzt meldet es, den Zugverkehr auf Teilstrecken der Linien RB31/RB41 wieder aufgenommen zu haben, also auf den Linien zwischen Lüneburg und Hamburg-Harburg und zwischen Bremen und Hamburg-Harburg. Die Züge der Linie RB31 würden weiterhin über Jesteburg umgeleitet, die Haltestellen Klecken und Hittfeld entfallen. Dort ist ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Alle übrigen Haltestellen auf den genannten Teilstrecken werden angefahren. Ab Hamburg-Harburg bestehe Anschluss an die S-Bahn bis Hamburg Hbf.

Es seien weniger Züge als üblich im Einsatz. Alle Züge fahren zunächst mit reduzierter Geschwindigkeit und abweichend von den normalen Fahrplanzeiten. Parallel wird bis auf Weiteres auch ein Busverkehr auf allen Strecken aufrecht erhalten, hier kann es allerdings zu erheblichen Wartezeiten kommen.

Auf allen Strecken seien ersatzweise Busse unterwegs, es kann allerdings zu erheblichen Wartezeiten kommen.

Bei der Bahn verkehren keine Fernverkehrszüge nördlich von Düsseldorf, Hannover und Berlin bis mindestens 18 Uhr. Keine Fernverkehrszüge fahren zwischen Dresden/Leipzig/Halle(Saale) und Berlin bis mindestens 15 Uhr. ICE-Züge Köln - Hannover - Berlin fallen bis mindestens 18 Uhr aus. ICE-Züge zwischen Kassel-Wilhelmshöhe und Berlin fallen bis mindestens 18 Uhr aus. ICE/IC-Züge von Frankfurt(Main) bzw. Berlin nach Amsterdam fallen aus.

666 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.