top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
  • Extern

Agentur für Arbeit stellt "Glücksberufe" vor


CELLE. Regelmäßige Studien zur Zufriedenheit der deutschen Arbeitnehmer zeigen: Besonders glücklich sind häufig Menschen mit traditionellen Handwerksberufen. Rund um den Valentinstag stellt die Agentur für Arbeit Celle neben vielen anderen Berufen exemplarisch drei Berufe vor, "die einfach glücklich machen", so die Arbeitsvermittler. Zu den drei Berufsbildern teilen sie mit:


Florist/innen

Floristen und Floristinnen verkaufen nicht nur Blumen. Sie sind vielmehr Multitalente und machen mit ihrer Arbeit jeden Tag Menschen glücklich! Dazu müssen sie künstlerisch und handwerklich begabt sein. Zugleich müssen Sie aber auch geschäftig und beraterisch aktiv sein. Sie benötigen Menschenkenntnis genauso wie Fingerspitzengefühl und einen klugen Kopf. Ob Hochzeitsfloristik oder Trauerdekoration – das Berufsfeld Floristik wartet mit vielmehr auf, wie zum Beispiel am Valentinstag mit vielen Kreationen für Glückliche und Verliebte!


Weitere Informationen sind über das BerufeNet der Bundesagentur für Arbeit verfügbar: https://berufenet.arbeitsagentur.de/berufenet/faces/index?path=null/suchergebnisse/kurzbeschreibung&dkz=680&such=Florist%2Fin


Interessenten haben auch die Möglichkeit, einen berufskundlichen Film anzusehen.


Koch/Köchin:


Sie kennen es sicherlich: „Liebe geht durch den Magen“. Großmutters Weisheit basiert auf einer Redewendung. Essen und Liebe gehen laut dieser Redewendung Hand in Hand. Liebe lässt sich wunderbar durch eine speziell zubereitete Mahlzeit ausdrücken. Aber auch gemeinsames Kochen und Essen (gehen) können der Liebe einen Schub geben.


Köche und Köchinnen kreieren durch das geschickte Arrangement der Speisen wahre Feuerwerke der Liebe und machen mit ihrer Arbeit jeden Tag Menschen glücklich! Dazu müssen sie kreativ, einfallsreich, probierfreudig und handwerklich begabt sein. Zugleich müssen Sie die kulinarischen Trends kennen und umsetzen können. Sie benötigen Menschenkenntnis genauso wie Fingerspitzengefühl und einen klugen Kopf, welche Zutaten sie wie und wo einsetzen. Ob Gruß aus der Küche, Vorspeise, Hauptgang oder Nachspeise – Variantenreichtum und Ideen lassen bei Glücklichen und Verliebten am Valentinstag die Reise zum Gipfel des guten Geschmacks dauerhaft in Erinnerung bleiben!


Weitere Informationen sind über das BerufeNet der Bundesagentur für Arbeit verfügbar: https://berufenet.arbeitsagentur.de/berufenet/faces/index?path=null/suchergebnisse/kurzbeschreibung&dkz=3726&such=koch


Schornsteinfeger/innen

Schon im Mittelalter waren Schornsteinfeger als Handwerksgesellen unterwegs, um Schornsteine zu reinigen. War der Schornstein frei, konnte gekocht und geheizt werden. Für die Bewohner brachte der Schornsteinfeger also Sicherheit und damit das Glück ins Haus!


Auch heute sind Schornsteinfeger in vielerlei Hinsicht für die Sicherheit der Feuerstätten verantwortlich. Regelmäßig kommen Sie und reinigen und messen. Außerdem kommt ihnen in Sachen Beratung eine besondere Rolle zu: ob Altgerät, Ofen oder Kamin – die wertvollen Informationen des Schornsteinfegers gehören schon von der Idee an in den Entscheidungsprozess. Die Installation, Inbetriebnahme und Abnahme bedarf ebenfalls der Kenntnis des Schornsteinfegers.


Weitere Themen, wie zum Beispiel Energieeffizienz und Umweltschutz sind große Themen im Beruf des Schornsteinfegers. Hier sind die Bindeglieder zur Klimapolitik zu finden.


Weitere Informationen sind über das BerufeNet der Bundesagentur für Arbeit verfügbar: https://berufenet.arbeitsagentur.de/berufenet/faces/index?path=null/suchergebnisse/kurzbeschreibung&dkz=8213&such=schornsteinfeger


Wer Interesse an einem der Berufsbilder findet, hat die Möglichkeit die Berufsberatung anzusprechen. Hier können Eignung und Neigung, sowie Zugangsvoraussetzungen besprochen werden können. Die Termine können unter 0800 – 4 55 55 00 vereinbart werden. Interessenten haben auch die Möglichkeit, einen berufskundlichen Film anzusehen.

Comments


bottom of page