top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

50 Stunden: Dritter bundesweiter Bahn-Warnstreik


Foto: EVG

BERLIN/CELLE Die EVG ruft ihre Mitglieder zu einem weiteren Arbeitskampf auf. Mit Ausnahme der Unternehmen, in denen bereits wesentliche Fortschritte in den Verhandlungen erzielt werden konnten, würden alle übrigen der insgesamt rund 50 Eisenbahn- und Verkehrsunternehmen betroffen sein (CELLEHEUTE meldete). Die Mitglieder der EVG sind aufgerufen, die Arbeit ab Sonntag, den 14.5.2023, ab 22:00 Uhr, bis einschließlich Dienstag, 16.5.2023, 24:00 Uhr niederzulegen.


„Die meisten Arbeitgeber zögern und zaudern auch in der zweiten Verhandlungsrunde; es geht – wenn überhaupt – nur mühsam voran. Wir werden deshalb noch einmal unübersehbar signalisieren, dass die vorliegenden Angebote erheblich nachgebessert werden müssen. Da sich an den Verhandlungstischen nur wenig bewegt, wird jetzt noch einmal gestreikt“, sagte EVG-Tarifvorstand Cosima Ingenschay.


Die Metronom erwartet massive Auswirkungen und teilt mit: Für die aktuellen Streikmaßnahmen der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) werden weitreichende Einschränkungen für die Fahrtenvon metronom, enno, erixx und erixx Holstein ab Sonntagabend erwartet. Reisende sollten daher ab Sonntagabend, bis zum Dienstag auf Fahrten verzichten und auch mit Einschränkungen bis in den Mittwoch hinein rechnen.


Die betroffenen Linien sind:

metronom (www.metronom.de)

• RE2 Uelzen - Celle - Hannover

• RE2 Hannover - Northeim - Göttingen

• RE3 + RB31 Hamburg - Lüneburg - Uelzen

• RE4 + RB41 Bremen - Rotenburg – Hamburg


Die Deutsche Bahn wird den Fernverkehr einstellen - auch der Nahverkehr ist bundesweit beeinträchtigt. Gültigkeit betroffener Fernverkehrstickets: Alle Fahrgäste, die ihre vom 14.05.2023 bis 16.05.2023 geplante Reise aufgrund des Streiks der EVG verschieben möchten, können ihr bis einschließlich 11.05.2023 gebuchtes Ticket für den Fernverkehr und Nahverkehr ab sofort bis einschließlich 14.05.2023 flexibel nutzen. Sitzplatzreservierungen können kostenfrei storniert werden.

Zudem gelten bei Verspätung oder Zugausfall die allgemeinen Fahrgastrechte. Hierzu finden Sie weitere Informationen unter bahn.de/fahrgastrechte.




Comments


bottom of page