top of page

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bergen


Foto: Theo Gehnke

BERGEN. Zur 142. Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bergen konnte Ortsbrandmeister Mathias Ebel kürzlich die zahlreich erschienenen Kameraden der Einsatz- und Altersabteilung, den 1. Stadtrat Frank Juchert, Kreisbrandmeister Volker Prüsse, zahlreiche Funktionsträger aus dem Stadtkommando und den Nachbarwehren, den Stadt- und Ehrenortsbrandmeister Michael Sander, von der Polizei Bergen Guido Bergmann im Stadthaus in Bergen begrüßen.


Im Berichtsjahr 2023 musste die Feuerwehr Bergen zu 81 Einsätzen ausrücken. Erneut wurde die Hubrettungsbühne wieder intensiv von der Stadtfeuerwehr Bergen und den angrenzenden Gemeinden genutzt. In Einsatz und Ausbildung haben die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Bergen im vergangenen Jahr Rund 11.330 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet.


Aktuell hat die Feuerwehr Bergen 67 aktive Mitglieder in der Einsatzabteilung, 27 Mitglieder im Musikzug und 33 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr. Der Altersabteilung gehören 11 Kameraden an. Nach insgesamt 11 Jahren als zunächst stellvertretender Ortsbrandmeister und anschließend Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Bergen erklärte Ebel zum Schluss seines Jahresberichtes nicht für eine weitere Amtszeit zur Verfügung zu stehen. Er bedankte sich ausdrücklich für das entgegengebrachte Vertrauen und die gute Zusammenarbeit der vergangenen Jahre.


Bei den anschließenden Wahlen wurde Dominik Sander mehrheitlich zum neuen Ortsbrandmeister gewählt. Er tritt damit in die Fußstapfen von Vater und Großvater, die dieses Amt in ihrer Feuerwehrlaufbahn ebenfalls Inne hatten. Bei der ebenfalls turnusgemäßen Wahl erklärter der bisherige stellvertretende Ortsbrandmeister Mark Tranter nicht erneut für dieses Amt zur Verfügung zu stehen. Zum neuen stellvertretenden Ortsbrandmeister wurde anschließend Tobias Wersch gewählt. Neuer Zugführer ist Andreas Krohn, dem Ole Chmelka als Stellvertreter zur Seite steht. Neuer stellvertretender Gruppenführer ist Lorentz Hartung. Nach 31 Jahren als Kassenführer wurde Reinhold Brdoch mit einem Präsent verabschiedet. Seine Nachfolge tritt Brigitta Pralle an.


Stadtbrandmeister Michael Sander gratulierte den neu gewählten Kameraden und konnte über das Einsatzgeschehen und die Mitgliederzahlen auf Stadtebene berichten. Er berichtete außerdem über die Neustrukturierung des Gefahrgutzuges, das neue Hygienekonzept und aktuelle Fahrzeugbeschaffungen der Stadtfeuerwehr. Besonders positive Auswirkung auf die Mitgliederzahlen habe die gute Jugendarbeit, die in den Jugend- und Kinderfeuerwehren geleistet wird, so Sander. Anschließend konnten durch Orts- und Stadtbrandmeister sowie 1.Stadtrat Frank Juchert einige Beförderungen und Ehrungen, sowie eine Neuaufnahme durchgeführt werden. Neu aufgenommen wurde Lukas Henniges. Christoph Lange und Annika Behrens wurden zu Oberlöschmeistern und Dominik Sander, Andreas Krohn und Waldemar Reck zu Hauptlöschmeistern befördert.


Für langjährige Mitgliedschaft im Musikzug wurden Thomas Hartung für 10 Jahre, Annika Behrens für 25 Jahre und Kurt Schmidt für stolze 30 Jahre geehrt werden. Für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurde der Mark Tranter geehrt. Das Ehrenzeichen für 50 Jahre Mitgliedschaft erhielt Stadtbrandmeister Michael Sander. Abschließend würdigte der stellvertretende Ortsbrandmeister Mark Tranter in emotionalen Worten die Verdienste von Ortsbrandmeister Mathias Ebel während dessen Dienstzeit. Mit einem kleinen Präsent wurde Mathias Ebel unter stehenden Ovationen aus seinem Amt verabschiedet.


Text: Theo Gehnke

Aktuelle Beiträge
bottom of page