Zoobesuch für Geflüchtete aus Ukraine




CELLE | GASTBEITRAG. Das Team der Zentralen Anlaufstelle der Stadt Celle (ZAS) hat jüngst die Möglichkeit genutzt und ist mit rund 70 Personen aus der Ukraine in den Zoo Hannover gefahren. Der Zoo selbst hatte das Angebot unterbreitet. Größere Gruppen Geflüchteter aus der Ukraine konnten unter pädagogischer Anleitung zu einem vergünstigten Preis den Tierpark besuchen, um ein paar entspannte Stunden zu erleben.


Gestartet ist die Gruppe in Celle am Hauptbahnhof. Für die Zugtickets mussten die Geflüchteten selbst aufkommen, was dank des Neun-Euro-Tickets kein Problem war. Guter Dinge ist die Truppe pünktlich zur Öffnungszeit am Zoo Hannover angelangt und hat sogleich das Areal erkundet. Dabei waren überwiegend Frauen mit ihren Kindern.


„Nach all den Strapazen der Flucht, nun entspannte und freudige Kinder zu erleben, welche neugierig die einzelnen Höhepunkte und Ecken des Zoos für sich endeckten, war wirklich schön anzusehen. Das war ein gelungener Tag“, so Jonas Westermann, Sozialarbeiter der ZAS.


241 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

CELLE. Die Niederländerin Truus Wijsmuller (1896–1978) rettete vor und während des Zweiten Weltkriegs mehr als 10.000 Menschen, hauptsächlich jüdische Kinder. Zu den geretteten Kindern, die heute zwis

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.