Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung
  • Extern

"Wir bestehen aus Sternenstaub" - Naturwissenschaft auf der Bürgerkanzel


Foto: Jens Schulze

CELLE. Gut möglich, dass viele Cellerinnen und Celler eher unangenehme Erinnerungen an die Stunden haben, da man im Biologie- oder Physikunterricht verzweifelt versuchte, all das zu verstehen, was die LehrerInnen einem mit auf den Weg geben wollten. Es kommt eben immer darauf an, wer sich daran versucht, den Menschen die Faszination der Naturwissenschaften zu vermitteln – und vor allem wie.

Dr. Reinhard Lassek, Jahrgang 1954, ist eine dieser Personen, die die Fähigkeit besitzt, selbst komplexe wissenschaftliche Themen mit leidenschaftlicher Erklärkunst zu vereinfachen.


Der in Celle lebende Biologe und Wissenschaftsjournalist befasst sich seit vielen Jahren in seinen Artikeln und Fachbeiträgen mit den großen Geheimnissen der Natur, gleichzeitig hat er als Sohn eines Pastors und langjähriger Leiter des Neustädter Posaunenchors eine enge Verbindung zur Kirche.

Nur folgerichtig, dass Lassek am kommenden Sonntag um 18 Uhr zu Gast in der Stadtkirche St. Marien ist, um dort im Rahmen der Bürgerkanzel über seine Arbeit zu sprechen. „Die Idee der Bürgerkanzel ist, dass Menschen aus nicht-theologischen Berufen und mit besonderen Interessen die Gelegenheit haben, während der Kanzelrede ihre Erfahrungen zu teilen“, sagt Stadtkirchen-Pastor Dr. Volkmar Latossek, der mit seinem Gast nach dessen Vortrag in die Diskussion gehen wird. „Ich werde all das fragen, was sich sonst keiner traut“, sagt Latossek.

Davon dürfte es einiges geben, denn Reinhard Lassek hat sich ein spannendes Thema ausgesucht. „Kinder des Lichts“ lautet die Überschrift seines Vortrags. Er befasst sich mit nichts Geringerem als der Evolution des Menschen und der Entstehung der Welt. „Die Metapher des Lichts kommt in der Bibel recht häufig vor“, sagt Dr. Lassek, „und auch aus naturwissenschaftlicher Sicht ist diese Verbindung entscheidend.“ Der Urknall, sagt er, sei ja nichts anderes gewesen als ein gigantischer Lichtblitz – „die Welt und sämtliche Materie, ausgekocht im Inneren der Sterne. Letztlich bestehen wir alle aus Sternenstaub“.

Weil der Naturwissenschaftler als Posaunenchorleiter auch eine besondere Verbindung zu Blechblasinstrumenten hat (Lassek ist u.a. Autor des Buches „Wir sind das Blech! Die wunderbare Welt der Blechbläser“, Kreuz Verlag), wird er von der Celler Bläsergruppe begleitet. Die Bürgerkanzel beginnt am Sonntag um 18 Uhr und ist kostenlos.


Reinhard Lassek


37 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen