Weißer Pkw fährt ein Kind (3) an und flüchtet - Wer kann Hinweise geben?




HANNOVER. Am Mittwoch, 03.08.2022, ist ein drei Jahre altes Kind in der Woermannstraße, Ecke Benther-Berg-Straße von einem Pkw frontal erfasst worden. Dabei erlitt der Junge schwere Verletzungen. Ohne sich um den Unfall und das Kind zu kümmern, entfernte sich der noch unbekannte Fahrzeugführer vom Unfallort. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach dem flüchtigen Fahrzeug und der Person, die zum Unfallzeitpunkt am Steuer saß.


Nach bisherigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover spielte der Dreijährige gegen 11:20 Uhr auf dem Gehweg neben der Fahrbahn. Zeitgleich war ein bislang unbekannter Pkw auf der Woermannstraße in Richtung Geveker Kamp unterwegs. Unvermittelt betrat das Kind die Fahrbahn und wurde dabei frontal von dem von links kommenden Pkw erfasst. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Junge auf den angrenzenden Grünbereich geschleudert. Ohne sich um das schwer verletzte Kind zu kümmern, entfernte sich der unbekannte Fahrzeugführer bzw. die unbekannte Fahrzeugführerin unerlaubt von der Unfallörtlichkeit. Dabei befuhr die Person die Woermannstraße in Fahrtrichtung Geveker Kamp.


Mit einem Rettungswagen wurde das Kind zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Zeugen, die Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug oder zu der Person, die den Pkw gefahren ist, geben können, melden sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-1888. Der Polizei liegt nur eine vage Beschreibung des

Unfallfahrzeuges vor. Dabei handelt es sich um einen weißen Pkw, der nun rechtsseitig im Frontbereich eine Anstoßstelle haben müsste.


4.783 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.