top of page

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Deecke_Lagerverkauf_Top-Rectangle_300x160_KW07_1-3.gif

Viele fleißige Hände beim Frühjahrsputz in Müden




MÜDEN/ÖRTZE. Nach dem heftigen Schneefall am vergangenen Wochenende klappte es beim zweiten Anlauf. Gestern versammelten sich zahlreiche engagierte Müdener, um ihrem Ort beim Frühjahrsputz auf die Sprünge zu helfen.

Die Freiwilligen machten sich zunächst an den Buswartehäuschen in der Unterlüßer Straße zu schaffen. Dort wurden die Scheiben und der Innenraum gründlich gereinigt und die Balken und Bretterverkleidung erneuert. Auch das Moos auf der Kulturstättenbeschilderung musste dran glauben und wurde mit Schwamm und Seife abgewaschen. Der Heidschnuckenwanderweg hinter der Jugendherberge wurde freigeschnitten und das Bachbett im Reikenbach wieder freigeräumt. Das geschnittene Holz kann nun bei den künftigen Bachofenfesten Verwendung finden.

In einer Arbeitsgruppe wurden die Beete um die Erinnerungssteine "1000 Jahre Müden" und das Skulpturenbeet der "Drei Müden" wieder in Ordnung gebracht. Ein großes Arbeitsteam räumte die abgeschnittenen Äste und Brombeersträucher im Bereich der Kräuterspirale und der oberen Örtzeinsel auf einen großen Haufen. Der Trockenrasen neben der Kräuterspirale kann nun in diesem Jahr wieder in voller Blüte erstrahlen.

Das "Hermann Löns Denkmal" auf dem Wietzer Berg, ein starker Anziehungspunkt für Touristen, Gäste und Einheimische, wurde ebenfalls gereinigt und instandgesetzt. Neue Calluna-Heidepflanzen wurden von fleißigen Händen eingepflanzt.

Insgesamt waren etwa 40 Personen am Samstagvormittag im Einsatz. Zum Mittagessen trafen sich die Helfer und Kinder an der Historischen Wassermühle. Volker Nickel bedankte sich ausdrücklich auch im Namen der Bürgermeisterin Kerstin Speder bei allen Beteiligten und lobte die großartige Verpflegung mit Pizzaecken von einer Bäckerei.


Fotos: Volker Nickel, Christoph Kühnle, Frank Dening


Aktuelle Beiträge
bottom of page