top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Tourismus in der Lüneburger Heide übertrifft bisheriges Rekordjahr


LÜNEBURG/CELLE. Der Tourismus in der Lüneburger Heide ist weiter im Aufwärtstrend. Gerade gab das niedersächsische Landesamt für Statistik die Zahlen bis 31. Mai 2023 bekannt: Die Heide konnte ein Plus von 13,5 Prozent im Segment der Übernachtungen verglichen zum Stichtag des Rekordjahres 2022 verzeichnen.

Nach dem Rekordjahr 2022 mit erstmals sechs Millionen Übernachtungen in der Lüneburger Heide ist der Wachstumstrend ungebrochen. Auch in den ersten fünf Monaten des Jahres 2023 verzeichnete der Tourismus ein sattes Plus von 13,5 Prozent bei den Übernachtungen. Diese Zahlen gab gerade das niedersächsische Landesamt für Statistik bekannt.


„Wir haben genau den Nerv unserer Gäste getroffen mit unserem Marketing“, freut sich Lüneburger Heide Geschäftsführer Ulrich von dem Bruch über den Erfolg. Die Region hatte sich aufgrund der gestiegenen Energiekosten und des Ukrainekriegs besonders auf das Bedürfnis „Auszeit vom Alltag“ fokussiert. „Die Marktforschung und unsere ständige Kundenbefragung zeigen eindeutig, welche Wünsche die Menschen haben und diese haben wir im Urlaubsprodukt umgesetzt“, so Ulrich von dem Bruch weiter. Besonders freue ihn, dass das Wachstum auch im Winterquartal stattgefunden habe. Das verbessere die wirtschaftliche Lage der Betriebe.

Zu Beginn der diesjährigen Heideblüte, die schon Ende Juli eingeläutet werden konnte, machte das Wetter den Urlaubern noch einen großen Strich durch die Rechnung. „Wir erwarten eine der schönsten Blüten der letzten Jahre“, sagt Ulrich von dem Bruch, „und die Buchungslage verbessert sich gerade jeden Tag.“ Dadurch, dass die Gäste kurzfristiger buchen, fehlten dem Tourismus Ende Juli in der Regenperiode einige Buchungen.


Foto: Sebastian Salpius Zweites Foto: Ulrich von dem Bruch


Comments


bottom of page