top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

„Tour fürs Leben“ erlöste über 9.000 € fürs Onkoforum


Foto: Fritz Gließ | v.l.: Katrin Drögemüller und Imke Schwenk aus Alvern, Michael Bartels aus Höfer, Liane von Hoff (Onkoforum), Birgit Günther (Beedenbostel), Ute Hinterthür (Altenhagen), Hans-Joachim Dose (Beedenbostel), Birgit Peters (CeBus), Dirk Suhrkamp (Regionaldirektor Celle, Sparkasse), Stephanie Bölke (Eschede), Alexandra Helfer (Beedenbostel), Maik Wundram (Lachendorf), Sandra Vonau (Beedenbostel).


CELLE. Seitdem Mitte November die letzte Rechnung bezahlt wurde, liegt nun das Endergebnis vor: Die zweite „Tour fürs Leben“, die am 11.9. vom Onkologischen Forum gemeinsam mit acht Dorfgemeinschaften und dem Fahrradevent "Eschede erfahren" organisiert worden war, erlöste genau 9.037 € für die Arbeit der Celler Krebsberatungsstelle und des Ambulanten Palliativdienstes.


Mit den beiden kostenlosen Angeboten des Onkoforums stehe der gemeinnützige Verein jährlich mehr als 1.000 schwer kranken und sterbenden Menschen und ihren Angehörigen zur Seite. In dem Erlös der „Tour“ sei neben den Teilnahmegebühren und der Zuwendung des Hauptsponsors #Sparkasse CGW auch eine Reihe von Einzelspenden aus den Dörfern enthalten. So übergab uns z.B. der Bürgermeister Beedenbostels 888,88 €, die dort u.a. auch beim Verkauf von Holzuntersetzern zusammenkamen, auf denen das Logo der Veranstaltung eingebrannt war.


Aus #Eschede flossen neben 200 € Überschüssen aus dem Würstchenverkauf noch einmal 1.000 € als #Spende der Veranstalter des Radevents. Der TuS #Lachendorf brachte sich insgesamt mit 639 € ein, in #Alvern hatte man 65,52 € gesammelt. Die Garßener #Landfrauen spendeten 150 €. Tour-Initiator Fritz Gleiß vom #Onkoforum freute sich: „Die Unterstützung hat eine tolle Verbreitung erfahren."




Comments


bottom of page