Tiefbauarbeiten in Wietze verzögern sich


Quelle: Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr

WIETZE. Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr/Geschäftsbereich Verden informiert:

Viel hat sich in den letzten Wochen getan in Wietze. Der Kanalbau ist bis zur Einmündung Schneekamp fertig, der Asphalt zwischen der Wietzebrücke und Classic-Tankstelle eingebaut, sodass Kunden wieder das Hotel, die Tankstelle und den Frisörsalon aus Richtung Schwarmstedt anfahren können, und alle Schmutzwasseranschlüsse mussten zwischen der Wietzebrücke und Schneekamp aufwendig umgelegt werden. Ebenso kam es in diesem Bereich zu Kampfmittelverdachtsfällen, die sich zum Glück nicht bestätigten.


Es geht also voran in Wietze, aber unvorhergesehene Ereignisse wie die oben genannten, sorgen dafür, dass sich manche Bauabschnitte leider verzögern. So kann die Einmündung Waldweg nicht wie geplant Ende Juli freigegeben werden. Und auch für die weiteren Arbeiten im Bereich zwischen der Tankstelle und dem Baumschulenweg gibt es Kampfmittelverdachtsflächen, so dass auch diese Arbeiten durch den Kampfmittelräumdienst begleitet werden müssen und sich daher zeitlich verzögern können. Bis zum Ortsausgang Wietze müssen voraussichtlich alle Schmutzwasseranschlüsse der nördlichen Häuser umgelegt werden, da sie mit dem neuen Regenwasserkanal kollidieren - gegeben falls auch mit anderen Leitungen. Die Straßenbauarbeiten sollen hier voraussichtlich in der zweiten Augustwoche beginnen und in der zweiten Septemberhälfte fertiggestellt werden – zusammen mit der Einmündung Waldweg.


Die gesamte Baumaßnahme soll, nach derzeitigem Stand, im April 2023 beendet werden.

Die Durchfahrt bleibt voll gesperrt. Die überörtlichen Umleitungen führen weiterhin als U 22 in Richtung Schwarmstedt, Richtung Celle als U11.


Die Verantwortlichen der Niedersächsische Landesbehörde bedanken sich für die Rücksichtnahme und Geduld aller Beteiligten (Gewerbetreibende, Anwohner, Pendler, Gemeinde) und die gute Kommunikation untereinander.


430 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

MÜDEN/ÖRTZE. Am 8.Oktober 2022 findet nach dem "RTF" im Mai findet nun auch die "CTF" statt. Die CTF (Cross Touren Fahrt) sei für alle Radfahrer gedacht, die sich gerne auch abseits der Straßen auf Fe

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.