top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
  • Extern

"Text & Töne" - Wie kann ich dich nicht lieben, mein Kyjiw?


Foto: Sarah Lehmler



CELLE. Am Mittwoch, 19. Oktober 2022, 20:00 Uhr geht die Mischung aus Musik und Poesie bei der "Text & Töne"-Reihe im Schlosstheater weiter mit: „Wie kann ich dich nicht lieben, mein Kyjiw?“


Die autobiografische Geschichte begleitet die ukrainische Studentin Anna, die endlich an ihrer Traumuniversität in Kyjiw aufgenommen wurde und nun ihre Kommilitonen auf der Erstsemesterparty kennen lernt. Im Lauf des Abends erfährt sie, dass viele von ihnen genau wie sie Gedichte schreiben und so wird spontan beschlossen, gemeinsame Lesungen zu veranstalten. Das läuft toll, die Studenten kommen sich sehr nahe, arbeiten als harmonisches Team, werden eine verschworene Gemeinschaft. Doch mittendrin klopft der Krieg an die Tür und Annas Geburtstag wird so zur ungeplanten Abschiedsfeier, da die Freunde unterschiedliche Wege einschlagen, um diesem zu entkommen.


In Kyjiw (Kiew) hat sie Regie studiert, zurzeit lebt Anna Minkenberg in Celle. Als Artists in Residence bereichert sie die Arbeit des Celler Schlosstheaters und wird in dieser Folge auch traditionelle und moderne Lieder und Geschichten aus der Ukraine präsentieren.

Tickets für diesen Abend auf der Turmbühne gibt es über die Theaterkasse in der Schuhstraße 41, telefonisch unter der Tickethotline 05141 90508-75/76 oder online über die Homepage www.schlosstheater-celle.de


Kommentare


bottom of page