Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung

SVO präsentiert Figurentheater für Kinder in der CD-Kaserne


Foto: Mariann Menke

Findus & Pettersson – Ritter Rost – Mullewapp – Hans im Glück – Aschenputtel – Ronja Räubertochter – Heidi

Sieben wundervolle Stücke warten auf die Familien in der Halle 13

„Figurentheater beflügelt die Phantasie von Kindern und ist herzerwärmend. Seit Jahren bieten wir, unterstützt von der SVO, mit dieser Veranstaltungsreihe für kleine und große Zuschauende eine eigenständige künstlerische Form an, die gleichsam ein kreativitätsfördernder Einstieg in die Theaterwelt ist", berichtet Kai Thomsen, Geschäftsführer der CD-Kaserne. „Auch in dieser Spielzeit stellen wir prämierte Figurentheater-Ensembles aus ganz Deutschland vor, die mit ihren Interpretationen der verschiedensten Stücke, Figuren voller Seele und Bühnen mit überraschenden Details verzaubern.“


„Auch in diesem Jahr fördert die SVO das Figurentheater in Celle mit großer Begeisterung. Als regionaler Energieversorger möchten wir das umfangreiche kulturelle Leben in unserer Stadt für den Nachwuchs voranbringen. Neben dem Figurentheater fördert die SVO viele weitere soziale und kulturelle Kinder- und Jugendprojekte in der Region Celle“, sagt SVO Geschäftsführer Holger Schwenke.

In der Spielzeit Winter 2022/2023 präsentiert das Figurentheater in der CD-Kaserne insgesamt sieben wundervolle Geschichten in der Halle 13 auf dem Gelände der CD-Kaserne beim Skatepark im Innenhof. Die umgebaut und modernisierte alte Stallung ist sehr gut durchlüftet und bietet einen wundervollen Rahmen, um Figurentheater ganz nah zu erleben. Alle Stücke eignen sich als Sonntags-Ausflugsziel für die ganze Familie, die strahlenden und faszinierten Kinderaugen erinnern an die eigene Vergangenheit und die Aufführungen nehmen jeden Erwachsenen mit in eine Fantasiewelt. Beginn ist jeweils um 15 Uhr, die Stücke dauern zwischen 45 bis 60 Minuten und sind geeignet für Kinder ab 4 Jahren.

Das Programm des Figurentheaters November 2022 bis März 2023:

Sonntag, den 06.11.2022 spielt das Theater con cuore: Wie Findus zu Pettersson kam)

Frei nach dem Buch von Sven Nordqvist

Es ist schon spät in der Tierpension von Gundula Sammer als ein später Gast eintrifft, der etwas verwirrt scheint. "Ich heiße Sven. Alle nennen mich nur Opa Sven. Und ich suche meinen Kater. Den besten Kater der Welt." Gundula kommt diese Geschichte bekannt vor. "Wissen sie, der alte Pettersson suchte auch mal seinen kleinen Kater. Und wenn sie Zeit haben erzähle ich ihnen die Geschichte wie Findus zu Pettersson kam."

Die Inszenierung von Virginia und Stefan P. Maatz vom Theater con cuore mit Großfiguren und ihrer behutsamen Aufteilung von Schau- und Figurenspiel verbindet die alltäglichen Sorgen und Freuden der Zuschauenden mit denen der Geschichte und zieht somit das gesamte Publikum in ein einmaliges Theatererlebnis.

Am Sonntag, den 11. Dezember feiert Ritter Rost Weihnachten gespielt von „Mensch, Puppe!“, frei nach dem Kinderbuch von Jörg Hilbert und Felix Janosa

König Bleifuß beklagt den allgemeinen Verfall der Weihnachtssitten. Deshalb fordert er seine Ritter auf, vorbildliche Weihnachten zu veranstalten. Die ganze Ritterburg gerät in Aufruhr, um beim König mit dem perfekten Weihnachtsfest Eindruck zu schinden. Doch dann kommt alles ganz anders!

Diese Weihnachtsgeschichte wird gespielt von Leo Mosler vom preisgekrönten Bremer Figurentheater „Mensch, Puppe!“, dieses feierte 2021 bereits sein 10. Jubiläum und ist auch regelmäßig bundesweit auf Festivals vertreten.

Die Geschichte aus Mullewapp „Die Abenteurer“ präsentiert das Ensemble „Die Complizen“ am Sonntag, den 8. Januar 2023. (Nach dem gleichnamigen Buch von Helme Heine)

Juchhu, wir sehen Johnny Mauser, den dicken Waldemar und Franz von Han wieder! Weil es auf dem Hof so laaangweilig ist, schnappen sie sich ihr Freundschaftsrad und radeln los. Die Freunde aus Mullewapp flitzen von Abenteuer zu Abenteuer – begleitet von mitreißender Musik und spannend bis zur letzten Speiche!

Die Complizen spielen mit Figurenvoller Seele und Bühnen voll überraschender Details. Ulrich Schulz entzückt sein Publikum mit feinsinniger Musik, ansteckendem Wortwitz und haucht den Figuren mit viel Hingabe Leben ein.

Am Sonntag, den 22.01.2023 wartet ein Klassiker auf alle Zuschauenden: Hans im Glück gespielt von Figurentheater „Lille Kartofler“, das Stück folgt dem Märchen der Brüder Grimm.

Auf der Wanderschaft ins Glück begegnet Hans merkwürdigen Zeitgenossen und durch zahlreiche kleine Katastrophen, das Gold ist so schwer, das Pferd so wild, die Kuh so störrisch, das Schwein gar im Dorf gestohlen, findet Hans seinen rechten Weg zu sich.

Matthias Kuchta ist nicht nur Puppenspieler, sondern auch Erzähler und Moderator zwischen den einzelnen Figuren. Dabei bindet er das Publikum auch tatkräftig mit ein.

Ebenfalls eine Geschichte frei nach den Brüdern Grimm zeigt das Ensemble „Mensch, Puppe!“ mit dem Klassiker Aschenputtel am Sonntag, den 12.02.2023.

Prinzessin Othilie ist eigentlich sehr glücklich, wenn nicht die Sehnsucht nach ihren Märchen aus der Kinderzeit so groß wäre. Eines Tages findet sie ihr Märchenbuch wieder. Sie schlägt es auf und schon fliegen ihr die Turteltäubchen entgegen: „die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen". So landet sie bei Aschenputtel in der Stube und ein aufregendes Abenteuer beginnt, bis Aschenputtel von ihrem traurigen Dasein erlöst wird.

Gespielt von Jeannette Luft und musikalisch begleitet von Gisela Fischer. Jeannette Luft ist seit 2011 wichtiger Bestandteil vieler Produktionen bei „Mensch, Puppe!“. 2015 wurde „Mensch, Puppe!“ bei den Privattheatertagen in Hamburg für eine Produktion mit dem Publikumspreis geehrt.

Die Geschichte von Ronja Räubertochter, die der Fantasie der schwedischen Autorin Astrid Lindgren entsprang, wird am Sonntag, den 19. Februar 2023 von der Theatergruppe „Artisanen“ interpretiert.

„In der Nacht, als Ronja geboren wurde, rollte der Donner über die Berge.“ Ronja ist die Tochter des Räuberhauptmanns Mattis. Sie wächst umsorgt auf der Mattisburg im Mattiswald inmitten einer Räuberbande auf. Und sie schließt Freundschaft mit Birk, dem Sohn von Mattis‘ Erzfeind Borka. Als sie den Streit zwischen ihren Familien nicht mehr ertragen, fliehen Ronja und Birk in den Wald, wo sie aufregende Abenteuer erleben. Eine abenteuerlichen Räuber:innengeschichte zu Themen wie Gerechtigkeit, Respekt, Freundschaft und Liebe.

Nach ihren Studienzeiten an renommierten deutschen Hochschulen, haben Inga Schmidt und Stefan Spitzer 2009 die freie Theatergruppe „Artisanen“ gegründet. Sie durften mit ihren Arbeiten bereits vielfach auf nationalen und internationalen Festivals zu Gast sein und die Besucher:innen verzaubern.

Das Hamburger Kinder- und Jugendtheater „Kirschkern & Compes“ zeigt am 12. März 2023 „Heidi“, frei nach Johanna Spyri.

Mit Tannenrauschen und Alpenglühn, Almöhis und Großmüttern, falschen Tanten und natürlich mit dem Geißenpeter! In den Bergen, in der Stadt, auf der Alm und in Bad Ragaz. Eine Gratwanderung über unwegsames Gelände. Gefährlich – lustig – rührselig – spannend – ernst – und so schön! Die ganze Geschichte um Heidi, die Generationen von Kindern lieben gelernt haben, wird an einem Tisch lebendig.

Verzaubernd gespielt von dem erfahrenen Duo Sabine Dahlhaus und Monika Els von Kirschkern Compes & Co, einem vielfach ausgezeichneten Hamburger Kinder- und Jugendtheater.

Tickets:

VVK: 8,90 € inkl. Gebühren, Tageskasse: 9,00 € inkl. Gebühren

Vorverkauf in der Verwaltung der CD-Kaserne und an allen ADticket Vorverkaufsstellen, unter www.cd-kaserne.de & Ticket-Hotline: 0180 6050400*

(*0,20€/Anruf aus den deutschen Festnetzen, max 0,60€ aus den deutschen Mobilfunknetzen)

71 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen