top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Streik am Montag - auch Metronom erwartet Beeinträchtigungen




CELLE/UELZEN/LÜBECK. Metronom ist von den aktuellen EVG- und Verdi-Streikmaßnahmen grundsätzlich nicht betroffen und kann fahren (CELLEHEUTE berichtete). "Es ist jedoch davon auszugehen, dass ein Teil der Fahrdienstleiter der DB Netz AG in den Stellwerken sowie das Personal in den Werkstätten streiken werden. Dadurch kann es auch auf den Strecken eventuell zu Verspätungen/Ausfällen kommen", teilt das Unternehmen mit.


Möglich betroffene Linien sind folgende: RE2, RE3/RB31, RB32, RE4/RB41, RE10, RE30, RB32, RB42, RB43, RB47, RE50, RB76 und RE83/RB84. Die metronom und erixx Triebfahrzeugführer und Fahrgastbetreuer stehen in Bereitschaft und werden den Betrieb möglichst aufrechterhalten.

Wir empfehlen unseren Fahrgästen, am Montag, 27. März 2023 auf nicht unbedingt notwendige Fahrten mit dem metronom, enno oder erixx zu verzichten. Die Informationen zu Reiseverbindungen könnten sich kurzfristig ändern. Der Warnstreik beginnt am Montagmorgen um 00:00 Uhr und endet voraussichtlich in der Nacht um 24:00 Uhr.

Bei Streik gilt Kulanz Metronom schließe sich den Sonderkulanzregelungen für Fahrkarten der DB Fernverkehr an. Weiterhin würden die Sonderkulanzregelungen der einzelnen Nahverkehrs-Tarife übernommen, sofern die Verbundgesellschaften solche vorsehen. Dies bedeutet, dass die Unternehmen für die SH-Tarif-Fahrkarten die Regeln des SH-Tarifs und für die Niedersachsentarif-Fahrkarten die Regeln des Niedersachsentarifs übernehmen, gleiches gilt für die Deutschlandtarif-Fahrkarten und dessen Regelungen.


Kommentare


bottom of page