Spielplanänderung im Schlosstheater


Foto: Jochen Quast

CELLE. Die Komödie „Kunst“ von Yasmina Reza steht ab April neu auf dem Spielplan des Schlosstheaters. Sie ersetzt die ursprünglich für das Frühjahr 2020 angekündigte und pandemiebedingt verschobene Bühnenadaption von Ariella Kornmehls Roman „Alles, was wir wissen konnten“.


Aus organisatorischen Gründen muss diese Uraufführung leider abgesagt werden, so das Schlosstheater. Eine Fortführung der seinerzeit begonnenen Probenarbeit sei aus einer Vielzahl von Gründen nicht zu realisieren gewesen, zugleich habe sich die Möglichkeit für eine herausragende Besetzung von Rezas Erfolgskomödie ergeben. Als Marc, Serge und Yvan werden Klaus Beyer, Thomas Wenzel und Jan Arne Looss zu erleben sein. Ein Männer-Trio am Freundschaftsabgrund – schlagkräftig und selten um ein Wort verlegen.


Die Regie übernimmt Martin Kindervater, der bereits mehrfach mit großem Erfolg am Schlosstheater gearbeitet hat. Bühne und Kostüme entwirft Anne Manss.


Matinée: Sonntag, 10. April 2022, 11:30 Uhr Schlosstheater


Premiere: Freitag, 15. April 2022, 20:00 Uhr Schlosstheater

140 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

CELLE. Das Meer dient in seiner endlosen Weite als Projektionsfläche für menschliche Sehnsüchte und Ängste: Heinrich Heine widmete der rauen Nordsee zwei Gedichtzyklen. „Ich liebe das Meer wie meine S

CELLE. Am Samstag, den 4. Juni 2022, unterhalten sich Charlotte Kowollik und Julia Eckler über "Skurrile Begegnungen", so der Titel der aktuellen Ausstellung der Malerin im Kanzlei Café. Drei Monate l

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.