Spiel- und Klettergeräte im Örtzepark eingeweiht


(von links) Brigitte Behn; Vorsitzende des Fördervereins Offene Jugendarbeit in Hermannsburg e.V., Holger Kopke; Bauhofleiter der Gemeinde Südheide, Katharina Ebeling; Bürgermeisterin der Gemeinde Südheide, Susanne von Zimmermann; Einrichtungsleiterin des Albert-Schweizer-Familienwerkes Hermannsburg

HERMANNSBURG. Vergangene Woche fand die Einweihung der neuen Balancier-Kletter-Spielanlage im Örtzepark statt. Die Anlage besteht aus sechs verschiedenen Balancier- und Kletterspielgeräten, auf denen die Benutzer ihr Geschick und Gleichgewichtsgefühl ausprobieren können. Sie ist so konzipiert, dass auch Menschen mit Behinderungen die Anlage nutzen können. Die Spielanlage wurde von der Firma Holzspielanlagen Schröder aus Schneverdingen errichtet; die sicherheitstechnische Abnahme ist erfolgt, wie die Gemeinde mitteilt.

Die Errichtung dieser Spielanlage wurde mit großzügigen Spenden des Fördervereins Offene Jugendarbeit in Hermannsburg e.V. und des Albert-Schweitzer-Familienwerkes Hermannsburg ermöglicht. Bürgermeisterin Katharina Ebeling bedankte sich im Rahmen der Einweihung bei der Vorsitzenden des Fördervereins Offene Jugendarbeit in Hermannsburg e.V., Brigitte Behn und bei der Einrichtungsleiterin des Albert-Schweitzer-Familienwerkes Hermannsburg, Susanne von Zimmermann.

Der Jugendpfleger der Gemeinde Südheide, Andrej Wilms, hat eine Fortbildung absolviert. Diese umfasst neben der Vermittlung von Kenntnissen rund um Seile und Knoten auch pädagogische Spielformen und Übungen, um die Spielanlage optimal nutzen zu können.



713 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kellerbrand in Celle

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.