Spendenübergabe für Vorlesestunde


Katharina Lohmann, Geschäftsführerin des Schlosstheaters Celle, Anja Jansen, Integrationslotsin und Leiterin der Vorlesestunde, Anke Biehler, Dienststellenleiterin der Malteser Celle (4. von links) und Teilnehmerinnen der Vorlesestunde. Foto: A. Hoffmann / Schlosstheater Celle
Katharina Lohmann, Geschäftsführerin des Schlosstheaters Celle, Anja Jansen, Integrationslotsin und Leiterin der Vorlesestunde, Anke Biehler, Dienststellenleiterin der Malteser Celle (4. von links) und Teilnehmerinnen der Vorlesestunde. Foto: A. Hoffmann / Schlosstheater Celle

CELLE. Über 900 Euro hat das Publikum bei der Lesung aus Rauda Al-Tahas Fluchtgeschichte im November 2021 in der Halle 19 des Schlosstheaters Celle gespendet. Die zweckgebundene Spende kommt dem Integrationsprojekt „Vorlesestunde“ der Celler Malteser zu Gute – und damit den etwa 60 Kindern und 25 Müttern, die regelmäßig teilnehmen. In der Vorlesestunde werden Märchen und Geschichten für Kinder und Erwachsene von Anja Jansen vorgelesen, die als Integrationslotsin dieses Projekt mit Unterstützung des Integrationsdienstes initiiert hat. Das Projekt soll Kinder an Bücher heranführen und Erwachsene motivieren, ihren Kindern vorzulesen.


Zusammengekommen waren die Spenden bei einer Lesung aus der Fluchtgeschichte von Rauda Al-Taha „Von Raqqua nach Celle“ in der HALLE 19 des Schlosstheaters. Buch und Veranstaltung waren von der Staatskanzlei Hannover unter der Egide von Doris Schröder-Köpf und der Stadt Celle ermöglicht worden. Pandemiebedingt kam es nun erst im März 2022 zu einem persönlichen Übergabetermin durch Katharina Lohmann, Geschäftsführerin des Schlosstheaters, an Integrationslotsin Anja Jansen, Dienststellenleiterin Anke Biehler und stellvertretend an einige der Beteiligten der Vorlesestunde.


76 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.