• Extern

SPD/Grüne: "Baumschutzsatzung nimmt erste Hürde"

CELLE. „Drei Jahre nach Antragsstellung gab es nun erstmals eine Mehrheit für eine Celler Baumschutzsatzung (BSS)“, freuen sich die Celler Grünen, Juliane Schrader und Stephan Ohl und Jürgen Rentsch (SPD). „Im Ausschuss für Klima, Umwelt, Verkehr und technische Dienste gab es für den gemeinsam aktualisierten Verwaltungsentwurf der BSS mehr Befürworter als ablehnende Stimmen, nach dem in einer früheren Sitzung des Gremiums wegen zu großer Differenzen noch nicht einmal eine Abstimmung gelang“, erläutert Rentsch.

„Eine Baumschutzsatzung für Celle ist aus Klimaschutzgründen unerlässlich“, ergänzt Ohl. „Im neuen Entwurf der Baumschutzsatzung sollen z. B. Laubbäume ab 100cm Umfang geschützt werden. Eigentlich müsste man viel umfangreicher schützen, aber angesichts der sehr intensiven Diskussion im Celler Rat wollen wir zunächst mit dieser „Basis-Baumschutzsatzung“ starten, und diese nach 2 Jahren evaluieren“.

„Die bisher gültige Vegetationsschutzsatzung (VSS) soll durch die neue BSS abgelöst werden“, sagt Rentsch. „Allerdings wollen wir einen großen Pluspunkt der VSS in die BSS übernehmen: Bürger können auf Antrag finanzielle Unterstützung bei Baumpflegearbeiten erhalten“. „Wir haben den umfangreichen Bußgeldkatalog deutlich reduziert, und setzen auf die Einsicht der Bürger beim Thema Kilmaschutz“, so Schrader abschließend. „Allerdings ist uns auch klar, dass im Rat der Stadt noch eine hohe Hürde zu nehmen ist".


108 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

MÜDEN/ÖRTZE. Am 8.Oktober 2022 findet nach dem "RTF" im Mai findet nun auch die "CTF" statt. Die CTF (Cross Touren Fahrt) sei für alle Radfahrer gedacht, die sich gerne auch abseits der Straßen auf Fe

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.