Sieben Millionen Euro für Breitbandausbau im Landkreis


Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann, Landrat Axel Flader. Foto: Peter Müller

CELLE. Ein großes Geschenk hatte Niedersachsen Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann im Gepäck, als er heute Station beim Landkreis Celle machte. Er überreichte Landrat Axel Flader den Förderbescheid für den Breitbandausbau im Landkreis. Das Land Niedersachsen unterstützt die Anbindung der sogenannten „Weißen Flecken", also den Gebieten mit wenig bis gar keiner Internetanbindung, im Landkreis mit sieben Millionen Euro.


„Für Niedersachsen ist der Ausbau der Digitalen Infrastruktur eines der absolut wichtigsten Zukunftsthemen. Der Landkreis Celle treibt mit dem Breitbandausbau die Digitalisierung vor Ort weiter voran. Mich freut es sehr, den Landkreis mit Fördermitteln des Landes zu unterstützen", sagte Althusmann bei der Übergabe.


Landrat Axel Flader dankte dem Minister für die Förderung. „Der Ausbau des schnellen Internets ist das größte Investionsprojekt des Landkreises, das es jemals gegeben hat. Ohne die Unterstützung von Bund und Land wäre das in dieser Form nicht zu stemmen. Es ist eine Investition in die Zukunft des ländlichen Raumes", so Flader.


Die Tiefbauarbeiten beim Breitbandausbau haben im Sommer 2020 begonnen und kommen nach Angaben des Landkreises gut voran. Verteilt über die sechs Cluster seien bereits über 80 Prozent der Tiefbauarbeiten (rund 460 Kilometer) abgeschlossen. Auch bei dem nachgelagerten Bau der Hausanschlüsse seien bereits rund 3.800 (Stand Kalenderwoche 5/2022) Gebäude mit einem Mikrorohr angeschlossen worden.


Das Pächter-Unternehmen stehe bereits in den Startlöchern. Mit einer endgültigen Fertigstellung des kompletten Netzes sei aber durch eine Verzögerung erst im Jahr 2023 zu rechnen. Der Landkreis geht davon aus, dass die ersten Haushalte in der ersten Jahreshälfte 2022 ans Netz gehen können. Die Gesamtinvestionen liegen bei über 100 Millionen Euro.


74 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.