top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
  • Extern

Schüler-Gruppe organisiert Handballwettbewerb für Celler Schulen



(Foto:Alina Pocher).


CELLE. Spannende Spiele, packendes Anfeuern, junge Schiedsgerichte und viele helfende Hände lautet das hervorragende Fazit des ersten Celler Handballcups. Am 13. März fand am Gymnasium Ernestinum Celle erstmalig ein neues Turnierformat statt, welches von einem Schüler-Organisationsteam um David Hellmanzik, 11. Jahrgang des Gymnasiums Ernestinum und selbst aktiver Handballspieler beim VfL Westercelle, gemeinsam mit einigen Sportlehrkräften sowie der Handball AG ins Leben gerufen wurde. „Ein Fußballturnier der Celler Schulen gibt es schon seit Jahren. Wir wollen so ein Format nun auch im Handball etablieren – sowohl für Mädchen als auch für Jungen am selben Tag.“ Der Einladung folgten das KAV-Gymnasium, das HBG-Gymnasium sowie die OBS Westercelle mit jeweils zwei Teams der Jahrgänge 2007–2009 und die benachbarte IGS mit einem männlichen Team. Faire Spiele der insgesamt neun Teams bekamen die zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauer in den gut besuchten Sporthallen zu sehen, in welchen parallel gespielt werden konnte.


Die Gastgeberschule Gymnasium Ernestinum ging am Ende ungeschlagen bei den Mädchen als klares Siegerteam hervor. Zweiter wurde die OBS Westercelle, gefolgt von dem KAV auf dem dritten und dem Hermann-Billung-Gymnasium auf dem vierten Platz.

Bei den männlichen Teams setzte sich das HBG durch und holte den ersten Platz, dicht gefolgt von der OBS Westercelle. Auf einen guten dritten Platz gelangte die IGS. Das Ernestinum landete durch einen haarscharfen Sieg mit lautstarker Unterstützung noch knapp auf dem 4. Platz vor dem dennoch dynamisch aufspielenden KAV-Gymnasium.


Die Stimmung war ausgelassen, da auch der 13. Jahrgang während ihrer Abitur-Motto-Woche von der Tribüne aus anfeuerte. Leckere Crêpes und andere Snacks wurden vom 11. Jahrgang verkauft, ernsthafte Verletzungen waren zum Glück nicht zu verbuchen.

Auch wenn die Vereinszugehörigkeit hier keine Rolle spielte, trafen sich viele Jugendspieler, vor allem aus den Vereinen VfL Westercelle und SV Garßen-Celle, die mit ihrer Jugendarbeit kooperieren. Umso schöner, dass sich nun auch andere Celler Vereine im Rahmen des Schulturniers vernetzen können und Seite an Seite gespielt wird. Ein gemeinsames Foto nach der Siegerehrung rundete die Veranstaltung ab, die nächstes Jahr unbedingt wiederholt werden soll.


Text: Marie-Michelle Danz

Comments


Aktuelle Beiträge
bottom of page