RadRetter Celle wollen Note 1 für radelnde SchülerInnen


Die Aktivisten des Projektes RadRetterCelle vom Förderverein Bahnhof Celle. Foto: Gunnar Thaden

CELLE. Spontan entschlossen sich heute die Ehrenamtlichen vom Verein "RadRetter" zu einer Hilfsaktion für SchülerInnen aus Celle. "Als wir lasen, dass heute Morgen die Polizisten bei der Schulwegüberwachung in Heese viele Schüler anhalten mussten, die ohne Licht fuhren, haben wir uns überlegt, wie wir helfen können", so der Vereinsvorsitzende Hans-Hermann Lilie. Die RadRetter bieten allen SchülerInnen aus Celle an, am Samstag 18.12. von 10 Uhr bis 15 Uhr in der RadGarage, Fuhsestraße 30, ihre Lichtanlage kostenlos prüfen und instand setzen zu lassen. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, das Fahrradwesen und die Quartiersentwicklung im und am Bahnhof Celle zu fördern.


Dank einer großzügigen Spende haben die RadRetter eine größere Anzahl von Sicherheitszubehör wie Vorder-, Rücklicht und Klingeln vorrätig, die kostenlos eingesetzt werden können, wenn es eben nicht zu reparieren ist oder sogar die Lichtanlage fehlt. Bei weitergehenden Reparaturen müssen die Materialien bezahlt werden.


Die RadRetter sind ein Teil der gemeinsamen Aktion „#richtigistcool“ zwischen Polizei und Verbänden. "Wir alle wollen sichere Fahrräder für unsere Kinder und Jugendlichen, das ist gerade auf dem Schulweg und in der dunklen Jahreszeit sehr wichtig", so der Sprecher der ehrenamtlichen RadRetter, Ali Alboushi. Er bittet die SchülerInnen, sich kurz via WhatsApp unter 0176 56969946 anzumelden, zu welcher Zeit sie kommen wollen. Außerdem bittet er die SchulleiterInnen in Celle, ihre SchülerInnen über die Aktion zu informieren. "Wir vom Förderverein Bahnhof Celle wünschen uns, dass die Polizei nicht noch einmal die Note 5 an Schüler vergeben muss, wir wollen bei Sicherheit eben Streber mit der Note 1 haben", so Gunnar Thaden, Mit-Initiator der RadRetterCelle. Mehr zu dieser Aktion auf https://www.facebook.com/wirinformierendich

409 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.