top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
  • Extern

„Puppets 4.0 – Ein imaginäres Museum“ zu Gast im Bomann-Museum

CELLE. Am 25. und 26. März von 11 bis 17 Uhr macht das Deutsche Forum für Figurentheater und Puppenspielkunst e.V. (dfp) aus Bochum in einer interaktiven Ausstellung die vielfältige Welt des Figurentheaters erlebbar.


Mit Virtual Reality Brillen ausgestattet, tauchen die Besucherinnen und Besucher in mehrere digitale Räume ein und erfahren Wissenswertes über Geschichte, Entwicklung und Spielformen des Puppenspiels. Sie erleben faszinierende Exponate aus unterschiedlichen Ländern in Aktion. Der Gründer des Deutschen Instituts für Puppenspiel, Fritz Wortelmann, ist selbst Teil der virtuellen Ausstellung: Als animierte Figur hält er Informationen bereit und erläutert die Handhabung der programmierten Umgebung.

Wenn der virtuelle Vorhang hochgeht, führt ein Weg in eine mittelalterliche Stadt. Auf dem Markt agieren Kasper und seine Verwandten aus Italien, England oder der Türkei. Anschließend flanieren die Besucher unter einem sternenbedeckten Nachthimmel über einen indonesischen Basar, der vor einem Tempel liegt. Hier erfahren sie alles über Wayang, das traditionelle Schatten-, Puppen- und Maskenspiel Indonesiens.


Bei einem Tempelbesuch werden die religiösen Kontexte für zahlreiche Puppenspieltraditionen Japans, Chinas und Myanmars deutlich. Gleichzeitig wird eine spirituelle Dimension eröffnet. Zum Schluss kann man die spektakulären Schattenfiguren des australischen Künstlers Richard Bradshaw kennenlernen und etwas über die Arbeit des Forschungsinstituts erfahren, bevor es zurück geht in die reale Welt.


Das digitale Museum verspricht ein Erlebnis für die ganze Familie.


Alter: Ab 12 Jahren

Ort: Ehrenhalle im Bomann-Museum

Kosten: Museumseintritt

Das Projekt wird gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie die Stadt Bochum.

תגובות


bottom of page