Pfingstbaumpflanzen und Dorfwette in Müden


Norbert Koch (l.) und Volker Nickel beim Handshake für die Dorfwette 2022. Foto: Jan Wolf

MÜDEN/ÖRTZE. Zu Pfingsten fand wieder das traditionelle Pfingstbaumpflanzen in Müden/Örtze statt. Angefeuert von vielen Zuschauern wurde eine Birke von der Müdener Dorfjugend in der Ortsmitte aufgestellt. Der Förderkreis -NaturHeimat- Müden/Örtze e.V. hatte im Anschluss an die Veranstaltung zu Kaffee, Kuchen, Bratwurst und kühlen Getränken auf den Timmerplatz eingeladen. Für die musikalische Untermalung sorgten die Jagdhornbläser aus Poitzen unter der Leitung von Manfred Peters.


Dorfwette 2022


Zur Verkündung der Dorfwette 2022 des Ortsvorstehers Volker Nickel hatten sich zwischenzeitlich immer mehr Gäste auf dem Timmerplatz im Herzen des Dorfes eingefunden. „Ich wette, dass ihr alle es nicht schafft, am Heidesee das Logo Müden 2022 mit Menschen abzubilden!“, so Nickel. Stellvertretend für die Dorfgemeinschaft und die umliegenden Ortschaften nahm Norbert Koch die Wetter an. „Wenn wir gewinnen und das werden wir, dann wirst du, Volker, singend im Bienenkostüm über den Müdener Markt 2022 gehen und Geld für einen guten Zweck sammeln“, betonte Koch sichtlich amüsiert.


„Also liebe Bürger und Bürgerinnen von Müden und der gesamten Gemeinde Faßberg: Wenn Ihr Müdens Ortsvorsteher im Bienenkostüm und singend auf dem Müdener Markt sehen wollt, dann helft mit, dass Müden diese gewinnt“, so Koch abschließend. Die Wettdurchführung wird am 3. Juli während des Festwochenendes am Heidesee stattfinden. Nickel rief dazu auf, sich diesen Termin direkt in den Kalender einzutragen. Treffen ist um 13:30 Uhr am Festzelt am Heidesee. „Schön wäre es zudem, wenn die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in hellen oder dunklen Shirts kommen, sodass das Logo gut zu erkennen ist“, so Organisatorin Christina Eggers.

Text: Jan Wolf



Die Müdener Dorfjugend stellt den Pfingstbaum 2022 auf. Foto: Jan Wolf


66 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.