Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung

Ortsrat: "Neuenhäusen soll Fairtrade-Stadtteil bleiben"

CELLE. Auf seiner jüngsten Sitzung hat der Ortsrat Neuenhäusen einstimmig entschieden, erneut das Fairtrade-Siegel zu beantragen. Eine Rezertifizierung der Auszeichnung habe alle zwei Jahre zu erfolgen.


Neuenhäusen darf sich bereits seit vier Jahren als Fairtrade-Stadtteil bezeichnen. "Zahlreiche Organisationen, Institutionen, Schulen, Restaurants, Geschäfte und Vereine beteiligen sich bereits an der Aktion,“ erklärt Ortsbürgermeister Dr. Jörg Rodenwaldt (Zukunft Celle).


Bei vielen Veranstaltungen im Stadtteil sollen auch weiterhin Lebensmittel wie Schokolade, Tee, Kaffee und Orangensaft aus fairem Handel angeboten werden, so Rodenwaldt. Das sei ein Bestandteil des Fairtrade-Konzepts in Neuenhäusen. Wichtig sei außerdem eine Steuerungsgruppe, die alle Ideen zum Thema Fairtrade bündelt und weitere Aktivitäten dazu anstößt. Ziel sei es, das Thema "Fairer Handel" im Stadtteil und bei den Bürgerinnen und Bürgern noch bekannter zu machen. Denn es gebe in Neuenhäusen zwar schon viele Fair-Trade-Angebote, doch die könnten noch aktiver wahrgenommen und öffentlich kommuniziert werden, so Rodenwaldt.

63 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.