NI-KU verschiebt Jubiläumsjahr-Auftakt


NIENHAGEN. Die aktuell hohen Infektionszahlen unter Omikron bereiten "Nienhagen Kultur" (NI-KU) leider immer noch große Sorgen. „Aufgrund der 'Winterruhe' des Landes Niedersachsen müssten weiterhin alle Gäste, auch am Sitzplatz, eine Maske tragen und auch die Bestuhlung gestaltet sich schwierig und nicht wirtschaftlich“, so Alexander Hass.

Schweren Herzens habe sich NI-KU deshalb entschlossen, die Veranstaltung mit Michael von Zalejski noch etwas zu schieben und auf Samstag, 26.03.2022 zu verlegen. Beginn des Vorprogramms ist um 19 Uhr; "Merci Udo" startet um 20 Uhr im Hagensaal. Tickets für diesen Abend, der nicht nur Udo Jürgens-Fans ins Schwärmen bringen werde, sind im Augenblick online unter ni-ku.de zu erhalten. Erworbene Tickets erhalten die Gültigkeit. Restabos für die kommenden Spielzeit sind noch erhältlich unter kontakt@ni-ku.de.


Der am 13.01.1978 geborene Künstler Michael von Zalejski kam bereits als Kind in Kontakt mit der Musik von Udo Jürgens, die ihn fortan begleitete und letztlich seine berufliche Laufbahn prägte. Er erhielt ab dem Alter von sechs Jahren Klavierunterricht, nachdem er bereits vorher Lieder von Udo Jürgens autodidaktisch nachspielte. Parallel zum klassischen Klavierunterricht, war ihm jedoch immer der Nutzen der Musik bewusst und er entdeckte früh die Wirkung eines selbst am Klavier gesungenen Liedes. Dieses Talent baute Michael von Zalejski über die Jahre immer weiter aus und schloss seine Ausbildung mit einem Studium an der Hochschule für Musik in Hannover in den Fächern Klavier, Gesang und Jazzmusik ab.

65 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.