Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung
  • Extern

Neue Ideen gesucht: 70.000 Euro für „Demokratie leben!“


Foto: Christopher Menge

CELLE. „Demokratie fördern“, „Vielfalt gestalten“ und „Extremismus vorbeugen“ – das sind die Kernziele des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ in der aktuellen Förderperiode. In der Partnerschaft für Demokratie für Celle wurden in den vergangenen drei Jahren schon über 40 Projekte erfolgreich umgesetzt. Jetzt werden neue Ideen gesucht. Die Stadt Celle ruft dazu auf, bis Freitag, 18. November 2022, Projektanträge für das Förderjahr 2023 zu stellen. Vorbehaltlich der Bewilligung werden der Stadt Celle vom Bund 70.000 Euro für die Umsetzung von Projekten zur Verfügung gestellt. Das sind noch einmal 25.000 Euro mehr als bisher. „Wir freuen uns sehr, dass der Bund die Mittel noch einmal aufgestockt hat und sind gespannt, welche Projekte im kommenden Jahr realisiert werden“, sagt Sinja Jaskulla von der Koordinierungs- und Fachstelle.

Bewerben können sich Jugendverbände, freie Träger der Jugendhilfe, Migrantenorganisationen, Sportvereine, Fördervereine von Schulen und Kindertagesstätten, Bildungs- und Qualifizierungsträger, gemeinnützige GmbH, Stiftungen, kulturelle Einrichtungen und sonstige gemeinnützige Vereine. Diese können Einzelprojekte beantragen, die jeweils mit bis zu 4000 Euro gefördert werden.

Das Programm wird in der Stadt Celle von der Koordinierungsstelle Integration, von Bernd Backhaus als federführendes Amt organisiert und geleitet. Als Vertreterin des Jugendforums bringt sich Aylin Tekes in die Partnerschaft für Demokratie ein. Die Koordinierungs- und Fachstelle (KuF) ist in der CD-Kaserne angesiedelt, Sinja Jaskulla und Gerd Janke beraten und unterstützen die Projektträger im Rahmen der gesamten Projektlaufzeit.

Backhaus bittet darum, die Anträge möglichst frühzeitig einzureichen. Dann bestehe noch die Möglichkeit fristgerecht zu beraten und zu informieren. Die Entscheidung über die Auswahl der Projekte trifft der lokale Begleitausschuss im Dezember 2022. „In den vergangenen Jahren wurde in der Stadt Celle einiges in Sachen Demokratieförderung bewegt“, sagt Bernd Backhaus. „Daran wollen wir im Sinne der Kernziele des Bundesprogramms anknüpfen.“

Das Antragsformular ist im Internet unter www.dl-celle.de unter Downloads abzurufen. Anträge müssen bis Freitag, 18. November 2022, auf dem Postweg bei der CD-Kaserne gGmbH, „Demokratie leben!“, Hannoversche Str. 30 B, 29221 Celle, und auch verpflichtend in digitaler Version, per E-Mail an demokratie-leben@cd-kaserne.de eingereicht werden. Nur Projektanträge, die wie beschrieben und fristgerecht eingehen, können berücksichtigt werden.

Die Partnerschaft für Demokratie in Celle ist Teil des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Weitere Informationen sind unter www.dl-celle.de zu finden.

Bildunterschrift: Sinja Jaskulla und Gerd Janke von der Koordinierungs- und Fachstelle freuen sich auf die neuen Projektideen.

134 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.