top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
  • Extern

Musik und Wort zur Marktzeit mit spätromantischen Liedern


Barbara Walach

CELLE. Stilistische Abwechslung bietet die Reihe „an(ge)dacht“ (30 Minuten Musik und Wort) am Samstag, den 23.7.2022 um 12.00 Uhr. Die junge Mezzosopranistin Barbara Walach und der Pianist Christian Zimmer-Sellheim führen in der Stadtkirche St. Marien Celle Werke der Spätromantik auf: Die eröffnende Konzertetüde „Un sospiro“ gehört zu den beliebtesten Virtuosen-Stücken von Franz Liszt (1811 - 1886). Die „Hermit songs“ des amerikanischen Komponisten Samuel Barber (1910 - 1981) sind hierzulande allerdings eher unbekannt. Drei Lieder aus diesem Zyklus nach mittelalterlichen Texten irischer Mönche erklingen in der Andacht im Zusammenhang mit Textbeiträgen von Martin Prüwer. Den Abschluss bildet die Arie „Inflammatus et accensus“ aus dem berühmten „Stabat mater“ von Antonín Dvořák (1841 - 1904).


Christian Zimmer-Sellheim


Commenti


bottom of page