Musik und Wort zur Marktzeit: „Einer für drei“


Stadtkirche Celle
Foto: Peter Müller

CELLE. Johann Sebastian Bach (1685 - 1750) hat die Kunst beherrscht, in der Beschränkung auf drei Stimmen große musikalische Kunstwerke mit einem jeweils ganz eigenen Timbre zu erschaffen. Die kammermusikalische Form der Triosonate (für drei Instrumentalistinnen gedacht) hat er für einen Spieler auf das Pedalcembalo bzw. die Orgel übertragen. Eigentlich zunächst als Übungsstücke für seinen Sohn Wilhelm Friedemann gedacht, zählen die sechs Sonaten heute zum virtuosen Grundrepertoire. Auch der Triosonate Nr. 1 Es-Dur BWV 525, die Michael Voigt am Samstag, den 18.6.2022 um 12.00 Uhr im Rahmen der Reihe „an(ge)dacht“ (30 Minuten Musik und Wort) mit verbindenden Texten von Dr. Friedrich Hauschildt in der Stadtkirche St. Marien Celle spielt, liegt wohl ein originales Trio für Blockflöte, Oboe und Continuo zugrunde.


56 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.