Musik und Wort zur Marktzeit: Concerto für Orgel


CELLE. Johann Sebastian Bach hat zu Beginn seines Schaffens einige Instrumentalkonzerte von Antonio Vivaldi und anderen in kreativer Weise auf die Orgel übertragen und in seinem Sinne „verbessert“. Das berühmteste Werk dieser Gattung ist das Concerto d-Moll BWV 596 nach einem Konzert aus Vivaldis „L’estro armonico“, das am Samstag, den 9.7.2022 um 12.00 Uhr von Michael Voigt an der Barockorgel der Stadtkirche St. Marien Celle innerhalb der Reihe „an(ge)dacht“ (30 Minuten Musik und Wort) gespielt wird.


Bachs Sohn Wilhelm Friedemann gab dieses Werk später für eine Bewerbung als sein eigenes aus, was erst 1911 richtiggestellt werden konnte. In der Mitte des Programms steht das ruhig-meditative „Quoniam“ aus der Lutherischen Messe A-Dur BWV 234, als Orgeltrio bearbeitet. Den Textteil der Andacht gestaltet Stadtkirchenpastor Volkmar Latossek.


38 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.