• Extern

Lions-Club zeichnet junge Künstlerin aus


Kunstlehrerin Sandra Heinrichs, Schulleiter Michael Zilk, Preisträgerin Ana Borovicanin, Lions-Präsident Frank Juchert und Dr. Harten Voss (von links)

HERMANNSBURG. Der Präsident des Lions-Clubs Hermannsburg-Bergen, Frank Juchert, zeichnete im Beisein des Schulleiters Michael Zilk und der Kunstlehrerin Sandra Heinrichs die Schülerin Ana Borovicanin aus, deren Arbeit als Titelbild des Lions-Adventskalenders 2021 ausgewählt wurde. Ana Borovicanin erhielt hierfür ein Preisgeld in Höhe von 100 Euro. "Ihr Bild vermittelt die räumliche Tiefe einer Heidelandschaft und setzt die besonderen Lichtverhältnisse des norddeutschen Winters wirkungsvoll in Szene", so der Lions-Club.

Das Preisgeld ist vermutlich das erste „Honorar“ der 15-Jährigen für ihr künstlerisches Schaffen. Der Schulleiter und die Lehrerin freuten sich mit Ana über die Auszeichnung und über die anerkennenden Worte von Frank Juchert. Dr. Harten Voss, der seit Jahren das Lions-Kalenderprojekt organisiert, nahm ebenfalls an der Auszeichnung teil. Er wies darauf hin, dass auch der Kalenderverkauf dazu beitrage, dass der Lions-Club in den vergangenen Jahrzehnten unterschiedliche Projekte durchführen oder fördern konnte. Neben internationalen und deutschlandweiten Hilfen wurden auch lokale Vorhaben und Vereine im gesamten Nordkreis unterstützt. Im Jahr 2021 hat der Lions-Club z. B. an allen Grundschulen in seinem Bereich die Pausen- und Ganztagsbetreuung unterstützt, um die Auswirkungen der Corona bedingten Auflagen abzumildern. Restbestände des Lions- Adventskalenders mit dem ausgezeichneten Bild können noch im Wine-Time, Billingstraße 6 in Hermannsburg erworben werden.


86 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.