Anzeigen

IKK classic
Banner-FM300x160.png
CH-Banner-Werbung

Lions Club Hermannsburg-Bergen unterstützt ukrainische Schulkinder


BERGEN/SÜDHEIDE. Der Lions-Club Hermannsburg-Bergen berichtet über sein Engagement zur Unterstützung ukrainischer Kinder im Celler Nordkreis:

Schutzsuchende Menschen aus der Ukraine werden in Deutschland mit großer Hilfsbereitschaft aufgenommen. Ukrainische Schülerinnen und Schüler starten nach der Flucht mit dem Schulunterricht häufig im laufenden Schuljahr. Doch Schulranzen, Federmäppchen und andere Schulmaterialien konnten oft nicht aus der Heimat mitgenommen werden, sodass sie dann erst einmal ohne Grundausstattung dastehen. Sie haben das Alphabet schon in ihrer Schule zu Hause gelernt, allerdings mit kyrillischen Buchstaben. Ein kompletter Neustart ist erforderlich. Auch das hierfür benötigte Lehrmaterial an den Grundschulen ist häufig nicht vorhanden. Der Schulbeginn wird somit zu einer großen Herausforderung für Kinder, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer.


Der Lions-Club Hermannsburg-Bergen hilft den Grundschulen im Nordkreis ganz praktisch bei der Lösung dieser Probleme. So werden u. a. Lehrmaterialien wie „Willkommen in Deutschland“, „Deutsch als Zweitsprache“ und das dazugehörende Übungsheft finanziert und die notwendige Schülerausstattung wie z. B. Stifte, Anspitzer, Schere, Lineal, Geo-Dreieck, Hefte etc. wird beschafft.


Dabei helfen auch viele Familien aus dem Nordkreis mit und spenden z.B. nicht mehr benötigte Schulranzen an die Schulen, die dann von den ukrainischen Kindern sinnvoll weiter genutzt werden.

Zugute kommt es den ukrainischen Schülerinnen und Schülern, den Kindern und Jugendlichen, die nach dem Verlust ihrer Heimat und nach den Ängsten und Strapazen der Flucht baldmöglichst wieder einen annähernd normalen Schulalltag erleben können.



43 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.