top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg
bkk_hintergrund.jpg

Anzeigen

IKK classic
ah_speckhahn_5_ford_puma_top_rectangler_300x160_NEU.gif
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Landtagsabgeordneter Wille informiert sich über Katastrophenschutz in Celle



CELLE. Der heimische Landtagsabgeordnete Alexander Wille (CDU) besuchte auf Einladung der Vorstände des DRK Kreisverbandes Celle, Ketija Talberga und Wilhelm Köhler das Katastrophenschutz-Zentrum des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Celle. Wille informierte sich dabei über die umfangreiche Arbeit des DRK im Katastrophenfall.


Wille wurde von den DRK Führungskräften im Katastrophenschutzzentrum begrüßt und erhielt eine detaillierte Vorstellung der Fähigkeiten und Kompetenzen des Celler DRK. Im Katastrophenfall ist die Logistik-Gruppe Katastrophenschutz des DRK in Westercelle unter anderem für die Bereitstellung von Notunterkünften, die Versorgung mit Lebensmitteln und die medizinische Versorgung zuständig. Das Zentrum verfügt über eine moderne Ausstattung und ist mit eigenen Stromaggregaten ausgestattet.


Der Landtagsabgeordnete zeigte sich von der Arbeit des DRK beeindruckt. "Das DRK hat mit einem beachtlichen Engagement und eigenen, wirtschaftlichen Mitteln einen Leuchtturm im Celler Katastrophenschutz geschaffen. Diese besondere Leistung der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer verdient großen Respekt und Anerkennung. Hier wird hervorragende Arbeit geleistet“.


Wille betonte, dass der Katastrophenschutz in Niedersachsen gut aufgestellt sei. "Wir haben ein funktionierendes System, das im Ernstfall schnell und effektiv helfen kann", sagte Wille. „Dennoch sind noch viele Aufgaben abzuarbeiten. Die Gleichstellung der Helferinnen und Helfer der Hilfsorganisationen im Einsatzfall im Vergleich zu den Kräften der Feuerwehren sowie eine tragfähige Lösung zur Übernahme der sogenannten konsumtiven Kosten in der Vorhaltung im Katastrophenschutz sind zwei der dringlichsten Herausforderungen“.

Komentar


bottom of page