*Update* Landesregierung verlängert tägliche Tests bei allen Schülern - künftig auch in Kitas


Foto: M.B.FOTOGRAFIE / stock.adobe.com

HANNOVER. Mit dem am heutigen Freitag endenden ersten Schulhalbjahr 2021/2022 erhalten die rund 1,1 Millionen Schüler an den rund 3.000 allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen ihre Berichts- oder Notenzeugnisse und gehen in die kurzen Ferien, bis am Mittwoch, dem 2. Februar 2022, das zweite Schulhalbjahr beginnt. Nach dem Halbjahreswechsel wird das Maßnahmennetz der Landesregierung erneut enger gezogen, so dass sich dann auch geimpfte und genesene Schüler bis mindestens zum 28.2.2022 vor dem Weg in die Schule täglich zu Hause testen müssen. Ausgenommen seien nur Schüler mit Auffrischungsimpfung („Booster“). Ab dem 15.2. soll die Pflicht nach CELLEHEUTE-Informationen auch für Kitas gelten.


"Wir wissen, wie gut das den Kindern tut"


Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne: „Wir alle wissen um die riesige Herausforderung, Schule in der Pandemie zu organisieren und Präsenzunterricht anzubieten. Wir alle wissen aber auch, wie gut das den Kindern und Jugendlichen tut. Wir bleiben daher auch nach den Zeugnisferien beim Präsenzunterricht für alle Schülerinnen und Schüler."




860 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.