Klein Hehlen räumt auf


CELLE. Eine Stunde Müll sammeln, ein tolles Team, gute Gespräche und der feste Wille, die Aktion regelmäßig zu wiederholen: Klein Hehlener haben nach der Corona-Pandemie den Brauch wieder aufgenommen, ihren Stadtteil regelmäßig aufzuräumen. Sogar alte Festplatten und ein verbrannter DVD-Spieler wurden aus dem Unterholz gezogen.

Die Initiative geht auf einzelne engagierte Bürger und Bürgerinnen zurück. Vor allem viele Kinder fragten während der Aktion interessiert nach, was denn da gesammelt werde - und wollen das nächste Mal dabei sein. „Neben der Tatsache, dass unser Ortsteil so sauberer wird, wollen wir auch ein Bewusstsein dafür schaffen, dass Müll nicht einfach achtlos weggeworfen wird“, so die Initiatorin Irmtraut Lutschewitz-Behrens.


53 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.