top of page
Premium-Sidebar-Hintergrund-580x740.jpg

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg

Kinderakademie der Bürgerstiftung Region Bergen informiert über die Bedeutung von „Strom“.



Der "heiße Draht" wird ausprobiert. Foto: Annette Höper

BERGEN.„Was ist Strom?“, „Wo finden wir Strom im Haushalt?“, „Was ist Energie?“ – All diesen Fragen stellten sich die Kinder am Mittwochnachmittag, den 17.04.2024, beim Besuch der Kinderakademie im Stadthaus in Bergen. Frau Annette Höper, Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Region Bergen begrüßte Herrn Andreas Kahrens, Technischer Ausbilder bei der Celle-Uelzen Netz GmbH, einem Unternehmen der SVO-Gruppe. Er traf auf ein interessiertes und zahlreiches Publikum und erläuterte zunächst mit Hilfe einer PowerPoint-Präsentation dieses Thema. Die Kinder fanden unter anderem heraus, wo man überall elektrischen Strom braucht und dass dieser eine Form von Energie ist. Dass man Energie auch in Wärme umwandeln kann, probierten dann alle eifrig, als sie ihre Hände aneinander rieben.


Natürlich warnte Herr Kahrens eindrucksvoll davor, Finger oder Gegenstände in eine Steckdose zu stecken. Der oder die ein oder andere hatte das sogar schon einmal mit schmerzhaften Folgen ausprobiert.


Am spannendsten war für alle das Thema „Blitze“. Die Kinder sangen mit, als demonstriert wurde, dass Blitze Musik erzeugen können. In der anschließenden Gesprächsrunde schienen die Fragen der Teilnehmenden gar unerschöpflich und sie waren mit Feuereifer bei der Sache.


Nachdem noch die mitgebrachten Spiele (z.B. der „Heiße Draht“) und das dicke Stromkabel ausgiebig ausprobiert bzw. begutachtet wurden, konnten die Kinder mit leckeren Gummibärchen diese unterhaltsame und gelungene Vorlesung verlassen.


Text:Annette Höper


Comments


bottom of page