top of page

Anzeigen

IKK classic
Top_Rectangle_300 x160 CH_be_happy.jpg
BEANSROYAL.jpeg

Jugendgewalt: 4. Präventionswerkstatt in der CD-Kaserne findet großen Anklang

25 pädagogische Fachkräfte aus Schulen, Jugendarbeit, Familienhilfe und der Präventionsarbeit nahmen an der 4. Präventionswerkstatt der CD-Kaserne Celle teil. Die Psychologin Leonie Dreißigacker vom Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen berichtete als Referentin über die neuesten Forschungsergebnisse zum Thema Jugendgewalt in Niedersachsen. Hierbei wurde insbesondere der Einfluss der Eltern, der Peergroup und das schulische Umfeld herausgehoben. Auch der Alkohol- und Drogenkonsum sind wichtige Einflussfaktoren bezüglich der Jugenddelinquenz.


Positive Schutzfaktoren für Jugendliche sind vor allem die soziale Bindung und Beziehung zu den pädagogischen Einrichtungen (z.B. Schule, Jugendtreff usw.), darüber hinaus spielt eine verlässliche Beziehung zu den pädagogischen Fachkräften eine wichtige Rolle für die Entwicklung von Jugendlichen.


Die Präventionswerkstatt findet alle drei Monate in der CD-Kaserne statt und wird vom Niedersächsischen Landespräventionsrat gefördert. Sinja Jaskulla und Kai Thomsen sind für den Landespräventionsrat als Referent:innen für den Bereich der Radikalisierungsprävention auf Basis der neuesten Forschungsergebnisse der Universität Jena aktiv.



Bild: Kai Thomsen (CD-Kaserne), Leonie Dreissigacker (KFN) und Sinja Jaskulla (CD-Kaserne)


Aktuelle Beiträge
bottom of page