Im Bus randaliert, in Schlangenlinien gefahren - Betrunkene beschäftigen tagsüber Polizei




WINSEN/MÜDEN. Gestern kurz nach 14 Uhr stoppte ein Linienbus in Winsen/Aller an der Haltestelle Küsterdamm. Ein 37-Jähriger war am Celler Bahnhofsplatz in den Bus eingestiegen, schrie anschließend lautstark im Bus herum und beschimpfte dabei auch die Busfahrerin.


In Winsen dann wurde es der 20 Jahre alten Busfahrerin zu bunt und sie forderte den Mann auf den Bus zu verlassen. Der weigerte sich jedoch beharrlich, so dass die Polizei hinzugezogen werden musste. Die Beamten führten den deutlich alkoholisierten Mann schließlich aus dem Bus. Ein bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 3,7 Promille.


Gegen 17:50 Uhr stoppten Polizeibeamte eine 61 Jahre alte Autofahrerin in Müden/Örtze, nach dem Zeugen zuvor von einer Fahrt in Schlangenlinien berichtet hatten. Bei der anschließenden Kontrolle beteuerte die Frau keinerlei alkoholische Getränke zu sich genommen zu haben. Eine deutliche Alkoholfahne und erhebliche Gleichgewichtsstörungen ließen jedoch etwas anderes vermuten - 2,8 Promille sprachen auch nicht gerade für ihre Sicht der Dinge. Aufgrund dessen musste sich die Autofahrerin einer Blutentnahme unterziehen und ihr Führerschein wurde sichergestellt. Des Weiteren wird sie sich ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten müssen.

686 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ob kleine Geschichten aus der Region oder exklusive TV-Interviews mit nationaler Prominenz, ob Live-Streams oder Pläne im Original - mit diesem Konzept bundesweit Vorreiter, auch auf allen wichtigen sozialen Kanälen mit der höchsten Reichweite der Region und "echten Followern“ statt gekaufter.

 

Wir beleuchten alle Seiten und decken auf, was andere nicht veröffentlicht haben möchten, anstelle dem Trend zur "Hofberichterstattung“ zu folgen. Das alles kostenlos, dank engagierter Medienpartner, unzensiert seit 2010.

 

Wollen auch Sie unabhängigen Journalismus unterstützen? Ihre Patenschaft, ob einmalig, monatlich oder jährlich, sichert unsere Neutralität und Ihre Information.